Für Mangoldliebhaber: Rot-gelbes Ragout mit Couscous

Blog6. Dezember 2016, 10:00
164 Postings

Diese Woche serviert 365vegan ein vitaminreiches Gericht für den Winter

Beim Mangold scheidet sich das Land. Die einen lieben ihn heiß und innig und würden ihn am liebsten auf jedem Teller sehen. Die anderen schüttelt es bereits beim Gedanken an den leicht erdigen Geschmack des Gemüses. Dabei liefert Mangold im Winter wichtige Vitamine und Mineralstoffe und schmeckt sehr gut als Ragout, aber auch in einer Gemüselasagne.

foto: calla

Zutaten

  • 500 g Mangold
  • Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/16 l Soja Cuisine
  • Pfeffer, Salz
  • 2 Zweige frischen Thymian
  • 1 kleiner Zweig frischer Rosmarin
  • 1 TL "Kräuterfrischkäse" Soyananda
  • 1 runde Tomate
  • 100 g Couscous
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Salz
  • 5 Safranfäden

Zubereitung

Mangold waschen und die Stängel von den Blättern trennen. Stängel in zirka zwei Zentimeter breite Stücke schneiden und fünf Minuten in Olivenöl mit Knoblauchscheiben anschwitzen. Mangoldblätter grob hacken und nicht trockengetupft in die Pfanne geben. Deckel drauf und zusammenfallen lassen. Mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken und ein paar Minuten schmurgeln lassen. Zum Schluss eine in kleine Stücke geschnittene Tomate daruntermengen und mit Soja Cuisine und veganem Frischkäse verfeinern.

Das Couscous geht ganz schnell und ist in fünf Minuten fertig: Wasser mit Öl, Salz und Safran zum Kochen bringen, Couscous einrühren und aufkochen lassen. Mit geschlossenem Deckel ohne weitere Hitzezufuhr ausdämpfen lassen. Dabei öfter mit einem Löffel auflockern. (Calla, 6.12.2016)

Share if you care.