Malaysische Regierungskritikerin wieder frei

28. November 2016, 15:52
1 Posting

Prominente Aktivistin war am 18. November festgenommen worden

Kuala Lumpur – Die malaysische Regierungskritikerin Maria Chin Abdullah ist zehn Tage nach ihrer Festnahme freigelassen worden. "Sie ist ein freier Mensch", sagte einer ihrer Anwälte am Montag in Kuala Lumpur. Die prominente Aktivistin war am 18. November festgenommen worden – einen Tag vor einer Massendemonstration gegen die Regierung von Ministerpräsident Najib Razak, dem Korruption vorgeworfen wird.

Maria Chin Abdullah ist die Vorsitzende des Oppositionsbündnisses Bersih (Sauber) 2.0, das zu der Kundgebung aufgerufen hatte und Neuwahlen fordert. Die Aktivistin war unter einem Terrorgesetz festgenommen worden, das den Behörden erlaubt, Verdächtige ohne Anklage 28 Tage in Haft zu behalten. Die Anwälte der Regierungskritikerin hatten Haftbeschwerde eingelegt.

Kern des Protests sind internationale Ermittlungen gegen die Regierung wegen des Skandals um einen Staatsfonds, aus dem den Ermittlungen zufolge mehr als drei Milliarden US-Dollar fehlen. Millionenbeträge auf seinen persönlichen Konten erklärte Najib als Spenden aus Saudi-Arabien. Ankläger in Singapur, der Schweiz und den USA ermitteln. (APA, 28.11.2016)

Share if you care.