Nexus 5X: LG gehen offenbar Ersatzteile aus

27. November 2016, 11:40
55 Postings

Problem nach Android 7-Update kann nicht mehr behoben werden – US-Kunden wird Rückerstattung angeboten

Wer ein Nexus 5X besitzt und Probleme mit der Aktualisierung auf Android 7 "Nougat" hat, sollte sich auf einen Umstieg auf ein anderes Handy vorbereiten. Die Aktualisierung führt bei einigen der unter Googles Namen verkauften, aber von LG hergestellten Geräte zu einem Bootloop. Das Handy hängt nach dem Aufspielen des Updates in einer Neustartschleife fest.

Das Problem: Die Ursache für diesen Fehler ist nicht in der Software des Gerätes zu suchen. Ursache soll eine fehlerhafte Komponente der Hauptplatine des Nexus 5X sein. Und die ist der US-Abteilung des koreanischen Herstellers offenbar als Ersatzteil ausgegangen, schreibt Heise.

Keine Reparatur mehr

Obwohl das Nexus 5X erst vor einem Jahr vorgestellt wurde, wird das Mainboard, auf dem wichtige Komponenten wie Prozessor und Arbeitsspeicher sitzen, auch nicht mehr nachgeliefert. Kunden, die wegen des Update-Problems oder anderweitigem Defekt der Platine ihr Gerät einschicken, erhalten mittlerweile das Angebot einer Rückerstattung des Kaufpreises, weil eine Reparatur nicht mehr möglich ist. Das dokumentieren Nutzer auf Reddit.

Es ist anzunehmen, dass auch LG-Servicecenter in anderen Regionen hinsichtlich Ersatzteile bald auf dem Trockenen sitzen könnten. Google selbst hat das Nexus 5X mittlerweile aus den eigenen Online-Stores genommen. In Sachen Smartphones hat man die Nexus-Linie mittlerweile mit der Pixel-Reihe ersetzt. (red, 27.11.2016)

  • In den USA bietet LG Besitzern des Nexus 5X Rückerstattung statt Reparatur an.
    foto: derstandard.at/proschofsky

    In den USA bietet LG Besitzern des Nexus 5X Rückerstattung statt Reparatur an.

Share if you care.