"Billig-iPhone": Apple soll neuen Anlauf planen

27. November 2016, 10:48
150 Postings

Analyst rechnet 2017 mit drei Varianten des Smartphones – ähnliches Vorgehen wie beim iPhone 5c

Im kommenden Jahr feiert das iPhone von Apple seinen zehnjährigen Geburtstag. Schon seit Monaten kursieren Gerüchte und Informationsschnipsel aus der Lieferkette. Angenommen wird etwa, dass der Konzern mit seinem nächsten Handy einen großen Schritt in Richtung Augmented Reality unternehmen wird.

Nun hat sich einmal mehr Ming-Chi Kuo von KGI Securities zu Wort gemeldet, schreibt "Forbes". Der für gewöhnlich gut informierte Analyst rechnet gleich mit drei Modellen des nächsten Smartphones aus Cupertino und damit auch einer Rückkehr des "Billig-iPhone".

Bisher zwei Versuche

Zweimal hat es Apple bereits mit günstigeren Ausgaben probiert. Die 5s-Generation ergänzte man um das Modell 5c, das mit etwas abgespeckter Hardware und buntem Kunststoffgehäuse daherkam. Der Preisunterschied zu den "Hauptgeräten" fiel jedoch nicht übermäßig groß aus, der durchschlagende Erfolg blieb dem grellen Sonderling verwehrt.

Im Frühjahr 2016 lieferte man schließlich das iPhone SE. Es hielt von der Ausstattung her großteils mit dem iPhone 6s mit und bediente vorwiegend die Zielgruppe jener, die sich ein sehr kompaktes Smartphone wünschten; verkauft wurde es ab 479 Euro.

Ein neues Top-Modell, zwei Hardware-Updates

Im nächsten Herbst könnte die Aufteilung laut Ming-Chi Kuo so aussehen: An der Spitze steht ein neu designtes Modell, das etwa den Namen iPhone 8 tragen könnte. Es bringt ein Oled-Display mit, von dem in den letzten Wochen schon mehrfach die Rede war, und könnte auch mit einem eigenen Wireless-Charging-System ausgestattet sein. Das Handy könnte als "Premiumgerät" den Preis weiter hochtreiben und in den USA als vertragsfreies Handy erstmals mehr als 800 Dollar kosten.

Dahinter würden sich zwei weitere Modelle einreihen, die dem bisherigen Design folgen, LCD-Bildschirme mitbringen und im Wesentlichen ein Hardwareupdate des iPhone 7 darstellen. Sie sollen das untere und mittlere Segment von Apples Smartphone-Preisspanne abdecken, womit man einen ähnlichen Zugang wie mit dem iPhone 5c wählen würde. Dass der Konzern sich hingegen in den von Android dominierten Budgetmarkt mit Smartphones um 200 Euro oder weniger vorwagt oder das iPhone SE unterbietet, ist hingegen nicht anzunehmen. (red, 27.11.2016)

  • Zuletzt lieferte Apple mit dem iPhone SE eine günstigere Version seines Smartphones ab.
    foto: ap

    Zuletzt lieferte Apple mit dem iPhone SE eine günstigere Version seines Smartphones ab.

Share if you care.