Verschollen: Wo bleiben Apples AirPods?

26. November 2016, 10:36
171 Postings

Marktstart eigentlich im Oktober – offenbar noch etliche Probleme zum ausbessern

Von Apples drahtlosen Kopfhörern fehlt jede Spur. Die AirPods hätten eigentlich im Oktober ausgeliefert werden sollen, damals gestand der Konzern jedoch eine Verspätung von wenigen Tagen ein. "Wir wollen kein Produkt ausliefern, das nicht komplett fertig ist", erklärte Apple damals die Verzögerung. Seitdem hörte man von den Kopfhörern nichts mehr. Trotz "Black Friday", einem der stärksten Einkaufstage in den USA, hat sich der Konzern offenbar dazu entschieden, weiter an den AirPods zu feilen.

Umständliche Bedienung

Offenbar nicht ohne Grund, wie Steve Kovach von Business Insider schreibt. Er konnte die drahtlosen Kopfhörer bereits testen und hatte dabei offenbar mit Problemen und Bedienschwierigkeiten zu kämpfen. Sein größter Kritikpunkt ist etwa, dass es mit den AirPods äußerst umständlich ist, die Lautstärke zu erhöhen. Dafür müssen die Kopfhörer zweimal kurz angetippt werden, woraufhin sich die Sprachassistentin Siri meldet, der man befiehlt, lauter aufzudrehen.

apple
Das Produktvideo von Apple zu den AirPods.

Probleme mit Bluetooth und Mikrofon

Ferner erlebte Kovach in der Testphase Probleme mit der Bluetooth-Verbindung und Störungen beim Mikrofon. Allerdings weist der Journalist darauf hin, dass er ein Vorproduktionsmodell nutzte und Apple die Fehler wohl mittlerweile ausgebügelt haben sollte. Angesichts der Tatsache, dass der Konzern beim iPhone 7 die Kopfhörer-Klinke entfernt hat und die AirPods als Lösung für das geschaffene Problem beworben hat, ist es für Kunden trotzdem ärgerlich so lange auf das Produkt zu warten.

Eigener Chip und gesalzener Preis

Zum Marktstart hält sich Apple weiterhin bedeckt, allerdings wollen Analysten erfahren haben, dass die AirPods in den kommenden Wochen in die Produktion gehen sollen und bis Weihnachten ausgeliefert werden. Die Kopfhörer kosten 179 Euro. Apple verspricht 24 Stunden Nutzung bei einer Akku-Ladung. In den AirPods steckt der eigens entwickelte Chip W1, der einerseits für eine sichere Verbindung zwischen Kopfhörern und iPhone sorgen soll und andererseits laut Apple die Klangqualität deutlich verbessert. (dk, 26.11.2016)

  • Apples drahtlose Kopfhörer hätten eigentlich im Oktober ihren Marktstart gehabt. Es fehlt von ihnen aber weiterhin jede Spur. Offenbar nicht ohne Grund.
    foto: afp/edelson

    Apples drahtlose Kopfhörer hätten eigentlich im Oktober ihren Marktstart gehabt. Es fehlt von ihnen aber weiterhin jede Spur. Offenbar nicht ohne Grund.

Share if you care.