Black Friday: Startschuss für den weihnachtlichen Kaufrausch

Ansichtssache25. November 2016, 12:58
8 Postings

Mega-Shopping-Tag in den USA konkurriert zunehmend mit Onlineeinkäufen

foto: afp / paul richards

Der Black Friday, der Tag nach dem amerikanischen Thanksgiving, markiert den Start ins US-Weihnachtsgeschäft. Benannt ist er nach einer Branchenregel, wonach an diesem Tag Einzelhändler die Gewinnschwelle für das Jahr überschreiten und schwarze Zahlen schreiben – oder auch nicht. Seit Jahrzehnten ist dieser Mega-Shopping-Tag eine Institution. Noch bevor die Geschäfte öffnen, bilden sich Schlangen.

1
foto: afp / sandy huffaker

Für viele Amerikaner ist der Black Friday ein fast sportliches Ereignis, bei dem es gilt, unter den Ersten bei der Jagd auf Sonderangebote zu sein.

2
foto: afp / mark ralston

Glück ist, was in den Einkaufswagen passt. Gleich, ob es sich um einen Riesenfernseher ...

3
foto: afp / mark ralston

... oder um einen Haufen Plüschbären handelt.

4
foto: reuters / andrew kelly

Braucht es beim Einkaufen starke Nerven, sich durch das (Über-)Angebot zu kämpfen, sind hinterher starke Arme gefragt, um das Gekaufte nach Hause zu bringen.

5
foto: reuters / nacho doce

In den USA flacht angesichts wachsender Interneteinkäufe die Bedeutung dieses Tages allerdings ab. Am bevorstehenden Cyber Monday vergeben Onlineshops Rabatte, um Käufer anzulocken. In anderen Ländern – hier ein Einkaufszentrum in São Paulo, Brasilien – herrscht um die Schnäppchen jedenfalls noch ein richtiges Griss.

6
Share if you care.