Mindestens 31 Tote bei Zugsunglück im Iran

25. November 2016, 11:19
4 Postings

Zwei Züge kollidierten in Bahnhof im Norden des Landes, mehrere Waggons gerieten in Brand

Teheran – Bei der Kollision von zwei Zügen im Norden des Iran sind mindestens 31 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 70 weitere seien ins Krankenhaus eingeliefert worden, erklärte der Gouverneur der Provinz Semnan, Mohammed Resa Chabbas, am Freitag dem staatlichen Fernsehsender Irib. Medienberichten zufolge raste ein Zug in einen Expresszug, der in einem Bahnhof stand.

Das Unglück ereignete sich Medien zufolge zwischen den Städten Damghan und Semnan. Der Schnellzug war demnach von Maschhad in die Hauptstadt Teheran unterwegs. Der Direktor der Hilfsorganisation Roter Halbmond in der Provinz, Hassan Schokrollahi, teilte mit, dass mehrere Waggons in Brand geraten seien. Zudem seien die Rettungsarbeiten schwierig, weil sich der Unglücksbahnhof an einem entlegenen Ort befinde.

"Weil der Zugang so schwierig ist, konnte nur unser Hubschrauber den Ort erreichen", sagte der Halbmond-Chef. (APA, 25.11.2016)

  • Brennende Waggons nach einem Zugsunglück im Iran.
    foto: reuters

    Brennende Waggons nach einem Zugsunglück im Iran.

Share if you care.