Grazer Firma macht Gewinn mit guter Darmflora

24. November 2016, 18:37
2 Postings

Grazer Pharmaunternehmen baut Produktion aus

Graz – Der Nahrungsergänzungsmittelmarkt boomt seit Jahren. Davon profitiert auch das Grazer Pharmaunternehmen Allergosan, das nach Angaben seiner Firmengründerin Anita Frauwallner jährlich zweistellige Zuwachsraten verzeichnet.

Das "Institut Allergosan – pharmazeutische Produkte Forschungs- und Vertriebs GmbH" beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit der Erforschung und Entwicklung von Produkten aus natürlichen Substanzen wie probiotischen Bakterien, Pflanzenextrakten und Mineralstoffen.

Positiv für Darmflora

Die daraus gewonnenen Probiotika sind Nahrungsergänzungsmittel mit potenziell nützlichen Bakterien oder Hefen, die sich allesamt positiv auf die Darmflora auswirken sollen.

Die rasante Umsatzentwicklung macht nun einen großräumigen Ausbau der Firmenzentrale in Graz notwendig. Am Donnerstag wurde dazu der Grundstein für den 15-Mio.-Euro-Neubau gelegt.

Am neuen Standort in der Grazer Schmiedlstraße werde auch Platz für eine eigene Produktion geschaffen, sagte Frauwallner. Bisher lief die Produktion ausschließlich über europäische Partnerfirmen.

35 Millionen Euro Umsatz

Neben dem Kernmarkt in Österreich haben sich in den letzten Jahren Deutschland und die Schweiz zu wesentlichen Umsatzträgern für Allergosan entwickelt, sagte die Firmengründerin. Es seien aktuell aber auch außereuropäische Kooperationen mit Partnerunternehmen in China und den USA in Verhandlung.

Das mittelständische Pharmaunternehmen setzte mit seinen mehr als 100 Mitarbeitern zuletzt rund 35 Millionen Euro um. (mue, 25.11.2016)

Share if you care.