Beaujolais von Weltformat: Thillardon, Les Carrières Chénas rouge 2014

24. November 2016, 15:50
37 Postings

Kühl, fein und elegant – und noch ein Geheimtipp

Nix Nouveau. Das ist richtiger Gamay. Aus der Appellation Chénas, mittendrin im weltberühmten Beaujolais. Dort macht Paul-Henri Thillardon von der gleichnamigen Domaine Weine, die gerne mit jenen aus dem Burgund verglichen werden. Nur dass er eben keine Pinot Noirs, sondern waschechte Gamays in die Flaschen füllt. Noch ist die Domaine ein Geheimtipp, noch sind Paul-Henris Weine nur Kennern bekannt. Die aber wissen, dass er ein Weinbesessener ist, für den "bio" eine Leitkultur und auch seine Lebensphilosophie ist. Was er seinen bis zu 80 Jahre alten Rebstöcken abgewinnt ist "extraordinaire" und so ist auch sein Les Carrières von kargen Feuersteinböden, deren Mineralität sich auch sofort im Mund bemerkbar macht.

Da steht nämlich ein Wein auf der Zunge der sich nicht nur extrem fein anfühlt, sondern auch höchst lebendig und vor allem ausgesprochen griffig ist. So gut wie kein Gewicht das sich im Mund zeigt, als würde der gute Tropfen fliegen. Veilchen schmeckt man, etwas Kirsche und auch reife Himbeeren. Nicht überzeichnet oder fett. Das hier ist richtig transparent und fast fragil. Der Gaumen mit einem Gerbstoffkleid überzogen, das sich wie ein edler Kaschmirschal anfühlt. Seidig, kühl und ungemein frisch das Mundgefühl, leicht, verspielt und in sich ruhend. Ein wahnsinnig spannender Wein der unaufdringlich, dafür aber höchst harmonisch für reinstes Weinvergnügen sorgt. Nouveau um 2,99 ist für die einen, der hier ist für jene, die zumindest wissen, wo das Beaujolais liegt. À votre santé. (Leo Quarda, 24.11.2016)

Bezugsquelle: Pinard de Picard

  • Wein: Les Carrières Chénas rouge 2014
Rebsorte: Gamay
Alkohol: 12,0 vol.%
Trocken
Preis: 14,95 Euro
    foto: pinard de picard

    Wein: Les Carrières Chénas rouge 2014

    Rebsorte: Gamay

    Alkohol: 12,0 vol.%

    Trocken

    Preis: 14,95 Euro

Share if you care.