35-Jähriger hantierte auf Grazer Hauptplatz mit Gaspistole: Festnahme

24. November 2016, 09:45
13 Postings

Gegen Mann bestand aufrechtes Waffenverbot

Graz – Für Aufsehen hat ein 35 Jahre alter Grazer am Mittwochabend am Grazer Hauptplatz gesorgt: Er hatte mit einer Pistole hantiert, angeblich weil er sich unsicher gefühlt habe, wie er später beteuerte. Eine Zeugin alarmierte die Polizei. Der Mann, gegen den ein aufrechtes Waffenverbot bestand, wurde vorübergehend festgenommen, wie die Landespolizeidirektion am Donnerstag mitteilte.

Eine Passantin hatte laut Polizei gegen 17.00 Uhr am stark frequentierten Grazer Hauptplatz beobachtet, wie der Mann mit einer Pistole herumspielte, bis sie ihm letztlich auch noch zu Boden fiel. Sie fühlte sich bedroht und wandte sich an die Polizei. Diese schickte umgehend mehrere Streifen aus, um den Mann anzuhalten. Die Beamten stellten eine CO2-Pistole, Munition sowie einen Schlagstock sicher, die er besessen hatte, obwohl gegen ihn ein Waffenverbot bestand. In der Wohnung des 35-Jährigen entdeckte die Polizei eine weitere Gaspistole und Munition.

In seinem Rucksack hatte der 35-Jährige laut Polizei zudem zahlreiche verschreibungspflichtige Tabletten, die dem Suchtmittelgesetz unterliegen. Er wurde vorübergehend festgenommen und nach dem Waffengesetz sowie dem Suchtmittelgesetz angezeigt. (APA, 24.11.2016)

Share if you care.