Überfall in Vorarlberg: Frau gefesselt und geknebelt

23. November 2016, 23:17
18 Postings

13-jährige Tochter des Opfers alarmierte Polizei

Götzis – Zwei Männer haben am Mittwochabend in Götzis (Bez. Feldkirch) eine Frau in ihrem Haus überfallen und gefesselt. Die 13-jährige Tochter, die sich im ersten Stock des Hauses aufhielt und von den Tätern nicht bemerkt wurde, alarmierte die Polizei. Die Frau konnte sich in Sicherheit bringen, auch die Tochter blieb unbehelligt. Die Männer wurden von der Spezialeinheit Cobra gestellt.

Die Täter läuteten gegen 18.45 Uhr an der Haustüre. Als die Frau die Türe öffnete, drangen sie sofort in das Gebäude ein. Mit einem Klebeband fesselten und knebelten sie die Hausbewohnerin. Die 13-jährige Tochter der Frau, die sich im ersten Stock befand, bekam den Aufruhr im Erdgeschoß mit. Sie verständigte die Polizei und versteckte sich anschließend in einem begehbaren Schrank.

Während die Polizei binnen kürzester Zeit das Haus umstellte, gelang der Frau die Flucht, sie entkam durch die Haustüre. Die 13-Jährige wurde von der Cobra über eine Drehleiter in Sicherheit gebracht. Anschließend durchsuchte die Spezialeinheit das Gebäude nach den beiden Männern, die sich auf den Dachboden zurückgezogen hatten. Sie wurden gegen 20.15 Uhr gestellt. Am späten Mittwochabend war die Einvernahme der beiden Männer noch am Laufen.

Mutter und Tochter erlitten keine gröberen Verletzungen und wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. Laut Polizei ging es ihnen den Umständen entsprechend gut. Die Polizei kündigte für Donnerstagvormittag weitere Informationen an. (red, APA, 23.11.2016)

Share if you care.