Südkoreas Präsidialamt kauft Viagra als Schutz gegen Höhenkrankheit

23. November 2016, 16:17
20 Postings

360 Tabletten für Park Geun Hye

Seoul – Das Büro der südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye hat sich nach eigenen Angaben mit Viagra-Pillen als Vorsorge gegen Höhenkrankheit eingedeckt. Ein Oppositionsabgeordneter hatte zuvor den Kauf von über 360 Viagra-Tabletten und Nachahmer-Präparaten publik gemacht. Man habe die Pillen für eine Reise Parks in hochgelegene Gebiete in Afrika gekauft, sagte ein Sprecher der Präsidentin am Mittwoch.

In Südkorea wird Viagra in der Annahme verkauft, dass es auch gegen Höhenkrankheit schützt. Park habe die Mittel aber nicht gebraucht, hieß es. Medienberichte über den Kauf hatten angesichts eines politischen Korruptionsskandals um eine Freundin Parks enormes Interesse ausgelöst. Park steht wegen der Affäre um ihre langjährige Freundin Choi Soon Sil stark unter Druck. (red, APA, dpa, 23.11.2016)

  • Präsidentin Park Geun Hye setzt auf Sildenafil
    foto: reuters/kim hong-ji

    Präsidentin Park Geun Hye setzt auf Sildenafil

Share if you care.