Gesundheit beim Surfen: Wenn Tweets mahnen

23. November 2016, 12:17
2 Postings

Dauernd in sozialen Netzwerken: Weil er selbst wie besessen von Twitter ist, verschickt ein Nutzer nun Gesundheits-Tipps an seine Follower

Soziale Medien sind Zeitfressermaschinen. Die Zahl jener, die mehrere Stunden pro Tag in sozialen Netzwerken verbringen, steigt – auch in Österreich. Wer privat oder beruflich in den sozialen Medien versinkt, vergisst schnell die Zeit und läuft Gefahr, auch die eigene Gesundheit zu vernachlässigen.

Das haben auch Twitter-Nutzer selbst erkannt. Etwa der User @jonnysun, er hat ungesunde Verhaltensweisen an sich beobachtet und deshalb eine Lösung für sein Problem gesucht und gefunden: Per eigenem Twitter-Kanal schickt er nun kleine Erinnerungen aus, die seinen und den Social-Media-Alltag seiner Follower auflockern sollen.

Stündlich versendet der Kanal "here's your reminder" (@tinycarebot) Erinnerungen und Tipps, etwa "Nimm dir kurz Zeit und mach einen Spaziergang", "Kontrolliere deine Körperhaltung" oder "Denk bitte daran, einen Schluck Wasser zu trinken". Und die Idee scheint einen Nerv zu treffen, denn 37.300 Menschen folgen dem vor zehn Tagen gegründeten Kanal bereits auf Twitter. (bere, 23.11.2016)

  • Soziale Medien machen schnell abhängig, darunter leidet die Gesundheit.
    foto: reuters

    Soziale Medien machen schnell abhängig, darunter leidet die Gesundheit.

Share if you care.