FBI stellte Untersuchung gegen Brad Pitt ein

23. November 2016, 11:25
22 Postings

Filmstar muss keine Anklage wegen Kindesmisshandlung fürchten

Hollywood – Hollywoodstar Brad Pitt muss keine Anklage wegen Kindesmisshandlung fürchten: Die US-Bundespolizei FBI hat ihre Nachforschungen zu dem Fall am Dienstag eingestellt. Die Entscheidung sei nach einer "gründlichen Untersuchung der Umstände" getroffen worden, erklärte die Behörde.

Damit wird Oscarpreisträger Pitt im Sorgerechtsstreit mit seiner Noch-Ehefrau Angelina Jolie gestärkt, die ihm vorgeworfen hatte, den 15-jährigen Sohn Maddox geschlagen zu haben. "Das FBI wird keine weiteren Nachforschungen anstellen", erklärte die US-Bundespolizei. In der Angelegenheit werde es keine Anklage geben.

Kein Kommentar

Die Untersuchung ging auf einen Vorfall zurück, der sich auf einem Flug von Frankreich in die USA ereignet haben soll. Zu den Umständen machte das FBI keine Angaben. Jolie hatte ihrem 52-jährigen Ex laut Medienberichten vorgeworfen, er habe Maddox während des Flugs ohne Grund geschlagen.

Ein Sprecher von Pitt wollte auf Nachfrage die Entscheidung des FBI nicht kommentieren. Für die männliche Hälfte des einstigen Hollywood-Traumpaars "Brangelina" war es bereits die zweite erleichternde Nachricht in dem Fall: Erst vor zwei Wochen hatte die zuständige Behörde für Kindes- und Familienangelegenheiten in Los Angeles ihre Untersuchungen in dieser Angelegenheit ebenfalls eingestellt. Die Behörde hatte in der Angelegenheit die Eltern, ihre Kinder sowie Zeugen befragt.

Übergangslösung

Die 41-jährige Jolie hatte im September die Scheidung eingereicht und das alleinige Sorgerecht für die sechs Kinder beantragt. Pitt will das gemeinsame Sorgerecht – dabei dürften die jüngsten Entscheidungen der beiden Behörden, ihre Untersuchungen einzustellen, sehr wichtig sein.

In einer Übergangslösung hatten sich Pitt und Jolie darauf geeinigt, dass die Kinder vorerst bei Jolie in einem gemieteten Haus in Los Angeles leben. Pitt hat ein Besuchsrecht, seine Besuche werden von einem Therapeuten der Familienbehörde begleitet. Das Paar hatte im August 2014 nach zehnjähriger Beziehung geheiratet.

Pitt zeigt sich nach der Trennung mittlerweile wieder öffentlich. Am Montag besuchte er in London die Großbritannien-Premiere seines neuen Films "Allied". Auf dem roten Teppich umarmte er Co-Star Marion Cotillard (41). In den österreichischen Kinos ist das Spionage-Drama ab 22. Dezember zu sehen. (APA, 23.11.2016)

  • Brad Pitt will das gemeinsame Sorgerecht, Angelina Jolie will alleine für die Kinder sorgen dürfen.
    foto: reuters/juan medina/file photo

    Brad Pitt will das gemeinsame Sorgerecht, Angelina Jolie will alleine für die Kinder sorgen dürfen.

Share if you care.