China erweitert Übertragungsnetz für Weltraummissionen

23. November 2016, 11:04
3 Postings

Satellit Tianlian I-04 verbindet Raumschiffe und Raumstation mit Kontrollzentrum

Peking – China hat einen vierten Satelliten zur Kommunikation und Datenübertragung bei Weltraummissionen in den Orbit geschickt. Eine Rakete vom Typ "Langer Marsch 3C" brachte den rund zwei Tonnen schweren Satelliten Tianlian I-04 vom Raumfahrtbahnhof Xichang in Westchina in die Umlaufbahn, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua in der Nacht zum Mittwoch berichtete.

Der etwa 2,2 Meter mal 2,2 Meter mal 1,7 Meter große Quader gesellt sich zu drei anderen Satelliten. Das Netzwerk soll unter anderem der Steuerung und Datenübertragung zwischen dem Kontrollzentrum am Boden sowie Raumschiffen und der künftigen chinesischen Raumstation dienen, die um 2022 fertiggestellt werden soll.

Auch werden damit Messungen vorgenommen. Der erste Datenübertragungssatellit "Tianlian I-01" wurde 2008 in die Umlaufbahn gebracht. Nummer zwei und drei folgten 2011 und 2012. (APA, red, 23.11.2016)

Share if you care.