Verstärkung für John Boyega in "Pacific Rim 2"

23. November 2016, 11:06
posten

Derweil plant Adam McKay einen Politfilm über US-Politiker Dick Cheney und bereitet sich Chloe Grace Moretz auf die Rolle einer jungen Lesbe vor

Hollywood – Die Besetzung um "Star Wars"-Darsteller John Boyega (24) in der geplanten Action-Fortsetzung von "Pacific Rim" wächst weiter an. "Variety" zufolge stoßen nun auch der chinesische Action-Star Zhang Jin (42, "The Grandmaster") und die TV-Schauspielerin Shirley Rodrigues zu dem Team.

Cailee Spaeny und Scott Eastwood sind schon länger dabei. In "Pacific Rim" (2013) ließ der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro die Erde von außerirdischen Monstern attackieren. Die Menschen wehren sich mit gigantischen Robotern. Bei "Pacific Rim 2" übernimmt Steven S. DeKnight ("Marvel's Daredevil") die Regie. Der Film soll im Februar 2018 anlaufen.

Politfilm über Dick Cheney

Mit der Finanzsatire "The Big Short" warf US-Regisseur Adam McKay (48) einen kritischen Blick auf die Banken- und Finanzkrise von 2008. McKay erhielt dafür in diesem Jahr den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch. Nun knöpft er sich wieder ein brisantes Thema vor, einen noch titellosen Film über den erzkonservativen Politiker Dick Cheney.

Brad Pitt ist mit seiner Firma Plan B als Produzent an Bord, wie "Variety" berichtet. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr beginnen. Cheney war unter Präsident George W. Bush von 2001 bis 2009 Vizepräsident und zuvor unter George Bush Senior Verteidigungsminister. Fünf Jahre lang stand er an der Spitze des Ölservice-Giganten Halliburton.

Film über Wonder-Woman-Erfinder

Für den Film "Professor Marston & The Wonder Woman" haben nun auch Connie Britton (49, "American Ultra") und Oliver Platt (56, "X-Men: Erste Entscheidung") den Zuschlag bekommen, wie "Deadline.com" berichtet. Der Film dreht sich um den Harvard-Professor William Moulton Marston (Luke Evans), der sich 1941 die kämpferische Comic-Heldin Wonder Woman ausdachte.

Rebecca Hall spielt seine Ehefrau, Bella Heathcoate mimt eine Studentin, die mit beiden ein Verhältnis hat. Britton soll als kritische Psychologin auftreten, Platt als Comic-Buch-Herausgeber. Angela Robinson ("Herbie: Fully Loaded – Ein toller Käfer startet durch") führt Regie.

Chloe Grace Moretz als junge Lesbe

Der amerikanische Nachwuchsstar Chloe Grace Moretz (19, "Wenn ich bleibe", "Carrie") hat die Hauptrolle in einem Indie-Drama bekommen, das sich um die kontroverse Reorientierungstherapie dreht. Wie das Kinoportal "Deadline.com" berichtet, soll Moretz ein junges Mädchen spielen, das nach dem Tod seiner Eltern bei einer ultrakonservativen Tante lebt.

Als sie eine Beziehung zu ihrer Freundin beginnt, wird sie in ein Camp geschickt, wo sie lernen soll, ihre homosexuellen Neigungen zu unterdrücken. Der Film beruht auf dem Buch "The Miseducation Of Cameron Post". Regie führt Desiree Akhavan ("Appropriate Behavior"). Sasha Lane (21, "American Honey") spielt ebenfalls mit.

Mutterrolle für Angela Bassett

Angela Bassett (58, "London Has Fallen") macht bei der Marvel-Comic-Verfilmung "Black Panther" mit. Dem "Hollywood Reporter" zufolge soll sie Ramonda spielen, die Mutter des schwarzen Superhelden T'Challa, alias Black Panther. Chadwick Boseman (39), der in "Get On Up" als Sänger James Brown glänzte, übernimmt die "Black Panther"-Hauptrolle.

Diesen Part als Prinz der afrikanischen Nation Wakanda hatte er auch schon in "Captain America: Civil War" an der Seite von Chris Evans und Robert Downey Jr. inne. Martin Freeman, Lupita Nyong'o und Forest Whitaker spielen ebenfalls mit. "Black Panther" soll unter der Regie von Ryan Coogler ("Creed") im Februar 2018 ins Kino kommen. (APA, 23.11.2016)

  • "Pacific Rim" von 2013 soll 2018 im Kino fortgesetzt werden.
    foto: warner bros

    "Pacific Rim" von 2013 soll 2018 im Kino fortgesetzt werden.

Share if you care.