Oracle kauft Dyn: Anbieter war Ziel folgenschwerer DoS-Attacke

22. November 2016, 12:39
posten

Details zu dem Deal wurden noch nicht bekannt gegeben

Dyn war im Oktober Ziel einer riesigen Denial-of-Service-Attacke (DoS), die zahlreiche Internetdienste lahmlegte. Nun stehen dem Unternehmen große Veränderungen bevor. Oracle hat am Montag bekannt gegeben, den Internetdienstleister übernehmen zu wollen.

Performanceverbesserungen

Wie hoch der Kaufpreis ist, ob alle Mitarbeiter übernommen werden oder Dyn eine eigenständige Marke bleibt, wurde noch nicht bekannt gegeben. Dyn soll Oracle unter anderem dabei helfen, die Performance der Cloud-Dienste seiner Kunden zu verbessern.

Das Unternehmen bietet nicht nur Monitoring-Dienste für Web-Applikationen und Cloud-Services an, sondern fungiert auch als DNS-Dienstleister. Die DNS-Server waren auch Ziel der DoS-Attacke im Oktober, die ein verärgerter Gamer initiiert hatte. Die Seiten von Netflix, Spotify, "New York Times" und anderen Unternehmen waren teilweise für Stunden nicht erreichbar. Auf die Attacke ging Oracle in seiner Aussendung nicht ein. (red, 22.11.2016)

  • Oracle kauft Dyn.
    foto: apa/afp/getty images/justin sull

    Oracle kauft Dyn.

Share if you care.