Hans Thirrings Nachlass ist Weltdokumentenerbe

21. November 2016, 19:10
1 Posting

Die Aufsätze und Briefe des politisch engagierten Forschers, die an der Uni Wien archiviert sind, erhalten eine besondere Anerkennung

Wien – Hans Thirring (1888-1976) wurde vor allem als Theoretischer Physiker bekannt. Thirring war aber auch Erfinder, Politiker und einer der wichtigsten Pazifisten des Landes. Sein umfangreicher Nachlass ist in der Österreichische Zentralbibliothek für Physik der Uni Wien untergebracht – und ist seit letzter Woche Unesco-Weltdokumentenerbe.

Das Nationalkomitee war sich bereits im Juni 2016 einig: Der Thirring-Nachlass ist "kulturell bedeutsam und historisch wichtig". Mit 21 anderen Sammlungen und Dokumenten wurde der Nachlass am 17. November offiziell in das österreichische Register aufgenommen. Nachdem 2014 bereits der Erwin-Schrödinger-Nachlass in das Österreichische Nationale Memory of the World Register der Unesco aufgenommen wurde, beherbergt die Zentralbibliothek für Physik mit dem Thirring-Nachlass damit bereits das zweite Weltdokumentenerbe.

50 Laufmeter Lebenszeugnisse

Das Leben und Werk Thirrings ist in rund 50 Laufmetern an Dokumenten, historischen Fotografien, Arbeiten, Sammlungen sowie Korrespondenzen mit u.a. Albert Einstein, Max Planck, Werner Heisenberg und Thirrings Freund Erwin Schrödinger dokumentiert. Der große Physiker, der unter anderem durch den sogenannten Lense-Thirring-Effekt bekannt wurde, hatte bereits zu Lebzeiten und in seiner Funktion als Vorstand Dokumente am Institut für Theoretische Physik deponiert.

Nach seinem Tod hat sein Sohn, der Physiker Walter Thirring, jährlich Teile des Nachlasses an die Universität Wien übergeben, und im Jahr 2008 ist der Nachlass komplett in den Besitz der Zentralbibliothek für Physik übergegangen. Das Konvolut rund um Hans Thirring bildet seither einen der Hauptbestände des Nachlass-Archivs. Interessierte können sich gegen Voranmeldung auf eine Nachlese in der Zentralbibliothek für Physik begeben oder sich ganz einfach durch das Leben Thirrings klicken: Tausende Dokumente des Nachlasses wurden bereits digitalisiert und können via Phaidra oder Europeana eingesehen werden. (tasch, 21.11.2016)

  • Notizen von Hans Thirring über die "Wirkung rotierender Massen", die zur Formulierung des Lense-Thirring-Effekts führten.
    zentralbibliothek für physik der universität wien

    Notizen von Hans Thirring über die "Wirkung rotierender Massen", die zur Formulierung des Lense-Thirring-Effekts führten.

Share if you care.