In Zement ist überraschend viel Kohlenstoff gespeichert

22. November 2016, 05:30
10 Postings

Pasadena/Wien – Die Zementproduktion trägt wesentlich zur Freisetzung des Treibhausgases Kohlendioxid bei. Man schätzt, dass rund fünf Prozent aller bei industriellen Prozessen freigesetzten CO2-Emissionen darauf zurückgehen. Zu diesem Prozess, der sich Kalzinierung nennt, gibt es aber ein Pendant, die Karbonisierung. Forscher um Zhu Liu (Caltech) errechneten, wie viel Kohlenstoff in zwischen 1930 und 2013 erzeugtem Zement gespeichert ist und kommen im Fachblatt "Nature Geoscience" zu einer erstaunlichen Zahl: 4,5 Gigatonnen Kohlenstoff, die 43 Prozent des bei der Kalzinierung abgegebenen CO2 entsprechen. (tasch, 22.11.2016)

Share if you care.