Raumfrachter Cygnus verließ die Internationale Raumstation

21. November 2016, 16:55
7 Postings

Eintritt in die Erdatmosphäre soll am Wochenende erfolgen

Washington – Nach rund einem Monat an der Internationalen Raumstation (ISS) hat der private Raumfrachter Cygnus wieder abgedockt. Das unbemannte Raumschiff habe die ISS erfolgreich verlassen, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA am Montag mit.

Mit rund zweieinhalb Tonnen Nachschub und Zubehör für wissenschaftliche Experimente an Bord war Cygnus vor rund einem Monat ins All gestartet. Bevor der vom Privatunternehmen Orbital Sciences Corporation entwickelte und betriebene Frachter am kommenden Wochenende in der Erdatmosphäre über dem Pazifischen Ozean verglühen soll, stehen aber noch einige Aktivitäten auf dem Programm.

In einem Modul des Frachters soll Feuer gezündet werden, um für einen Ernstfall Daten zu sammeln. Zuvor soll der Frachter vier kleine Wetter- und Transportsatelliten auf den Weg in ihre Umlaufbahnen entsenden. (APA, red, 21. 11. 2016)

  • Artikelbild
    foto: nasa
Share if you care.