"Viel besser angezogen ...": Treffen Hofer / Van der Bellen auf Puls 4

21. November 2016, 14:17
419 Postings

Vielleicht hätte Hofer nicht so viel Angriffig-Demagogisches an Parteikollegin Ursula Stenzel auslagern sollen

Bei abgedrehtem Ton fiel Norbert Hofers Miene mit Zügen säuerlichen Staunens auf. Der Grund war am Sonntag auf Puls 4 mit stummem TV-Gerät jedoch nicht ersichtlich. Sein Gegenüber, Alexander Van der Bellen, saß nicht (wie Hofer) in gutsherrenartiger Pose da. Er wirkte bisweilen eher, als ginge es ums Beichten.

Bei aufgedrehtem Ton allerdings klärte sich Hofers Anspannung. Van der Bellen hatte seine entschleunigte Nonchalance (früher als leichte Verschlafenheit missdeutbar) mit wacher Angiffigkeit gewürzt. Und Hofer, bemüht um buddhistische Abgeklärtheit (natürlich unter Ausklammerung muslimischer Wirtschaftsflüchtlinge), landete in Zonen gestresster Unscheinbarkeit.

Das Konzept, als Reinkarnationsmix aus Pfarrer, Dalai Lama und Mahatma Gandhi Argumente zu hauchen, kam da an gewisse Grenzen. Professor Van der Bellen legte es bisweilen auch ironisch an ("Ich freue mich, wenn sie Diplomarbeiten lesen ..."). Hofer konnte also nur üblichen Dampf ablassen ("Ich will keinen Zuwanderungsislamismus!"). Selbst sein Angebot einer respektvollen Verbrüderung wies Van der Bellen mit der Komplimentdemütigung zurück, Hofer sei "diesmal viel besser angezogen ..."

Vielleicht hätte Hofer nicht so viel Angriffig-Demagogisches an Parteikollegin Ursula Stenzel auslagern sollen. Sie hatte zwar am Analysetisch Platz genommen, als FPÖ-Propagandaabrissbirne suchte sie jedoch nur Van der Bellens Image zu demolieren. Er wiederum nahm ihr übel, dass sie seinen Vater in Nazinähe gebracht hatte, worauf Puls 4 das Duell unterbrach, zu Stenzel (zwecks Rechtfertigung) weitergab. Für einen ungustiösen Augenblick schien sie die Kandidatin. (Ljubiša Tošić, 21.11.2016)

Link

Das TV-Duell auf Puls 4 zum Nachsehen

Zum Thema

TV-Duell: Hofer und Van der Bellen über Kreide, Tracht und Merkel – Der Präsidentschaftswahlkampf geht in die heiße Phase: Die beiden Kandidaten versuchten bei den Unentschlossenen zu punkten

  • Die Präsidentschaftskandidaten Alexander van der Bellen und Norbert Hofer vor der Puls 4-Diskussion "Wer wird Präsident – Das Duell".
    foto: apa/herbert pfarrhofer

    Die Präsidentschaftskandidaten Alexander van der Bellen und Norbert Hofer vor der Puls 4-Diskussion "Wer wird Präsident – Das Duell".

Share if you care.