Missbrauch ist Missbrauch

Kommentar20. November 2016, 18:50
16 Postings

Die Konstruktion von Umständen, wo aus dem Missbrauch minderjähriger Mädchen durch ältere Männer ein "gemeinsames Einverständnis" wird, ist lächerlich.

Was aus dem vermurksten Gesetzentwurf der türkischen Regierungspartei zur Straffreiheit für Kindesmissbrauch am Ende wird, ist noch nicht klar: Vielleicht verschwindet der Text in der Schublade, vielleicht drückt ihn die AKP diese Woche aber auch mit ein paar kosmetischen Änderungen durchs Parlament. Die absolute Mehrheit hat sie ja. Doch nach Monaten der Repression, die allen politisch Andersdenkenden die Luft zum Atmen nimmt, hat dieser rasch aufgeflammte Streit um eine rückwirkende Amnestierung von Sexualstraftaten eine positive Seite. Etwas Demokratie lebt noch im Land. Der Protest von Parlamentsopposition, Zivilgesellschaft und – vielleicht entscheidend – von Stimmen im eigenen Lager hat die Regierung zum Einlenken veranlasst.

Inhaltlich ist dieser Gesetzentwurf fürchterlich, die Argumentation des Justizministers jenseitig. Sexueller Missbrauch ist ein Verbrechen. Die Konstruktion von Umständen, wo aus dem Missbrauch minderjähriger Mädchen durch ältere Männer ein "gemeinsames Einverständnis" wird, ist lächerlich. Zwölf- oder 15-Jährigen hierfür die psychologische Reife unterschieben zu wollen ist ein Unding. Missbrauch gar noch durch eine Heirat ungeschehen machen zu wollen ist das trostlose Ende dieses Denkens.

Die staatliche türkische Religionsbehörde hat erst vor kurzem Kinderehen verurteilt. Die fromme Regierungspartei AKP müsste sich nur daran halten und nicht dauernd nach ihren männlichen Wählern schielen. (Markus Bernath, 20.11.2016)

Share if you care.