Angela Merkel – die letzte Anführerin der freien Welt?

Blog mit Video20. November 2016, 12:07
164 Postings
derstandard.at

Es ist zwar (fast) nur mehr ein Formalakt, aber dennoch wartet die Welt gespannt auf Angela Merkels Erklärung, ob sie noch einmal als Kanzlerkandidatin antritt. Merkels Entscheidung fällt in einen historischen Moment, in dem die deutsche Kanzlerin plötzlich die wesentliche globale Führungsfigur der liberalen Demokratien wurde.

Nach dem Trump-Sieg nannte sie die "New York Times" schon "die letzte Verteidigerin des liberalen Westens".

Das ist insofern nicht unparadox, als die Wirtschaftspolitik der Merkel-Schäuble-Regierung in den vergangenen Jahren ja wesentlich mitschuldig ist, dass wir den liberalen Westen überhaupt verteidigen müssen. Sie verhinderte die wirtschaftliche Erholung Europas und hat damit massiv zu Zukunfts- und Abstiegsängsten beigetragen. Kann gerade diese Frau, immerhin demnächst zwölf Jahren im Amt, zur Verteidigerin der Demokratie werden?

Ja, wenn sie den Kurs wechselt und die Politik der Massenverarmung aufgibt. Wenn jemand auf unaufgeregte Weise eine 180-Grad-Wendung vornehmen kann, ohne als kopflose Flip-Flopperin zu gelten, dann Merkel. (Robert Misik, 20.11.2016)

  • Artikelbild
Share if you care.