Brasiliens Präsident verliert fünften Minister in sechs Monaten

19. November 2016, 10:29
1 Posting

Umstrittener Kulturminister Calero tritt zurück

Brasilia – Brasiliens Präsident Michel Temer verliert einen weiteren Minister: Nach nur sechs Monaten im Amt ist am Freitag der umstrittene Kulturminister Marcelo Calero zurückgetreten – offiziell aus "persönlichen" Gründen. Temer nahm sein Rücktrittsgesuch an. Es ist bereits der fünfte Ministerrücktritt.

Der Mitte-Rechts-Politiker und bisherige Vizepräsident Temer hatte im Mai die Nachfolge von Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff angetreten, nachdem die Staatschefin wegen geschönter Haushaltszahlen zunächst für 180 Tage vom Amt suspendiert wurde. Im August wurde Rousseff endgültig abgesetzt.

Proteste

Als eine seiner ersten Amtshandlungen hatte Temer im Mai das Kulturministerium aufgelöst und es dem Bildungsministerium zugeschlagen. Zahlreiche Künstler protestierten gegen die Entscheidung, darunter auch die berühmten Musiker Caetano Veloso und Chico Buarque. Angesichts der massiven Proteste führte Temer das Kulturministerium nach wenigen Tagen wieder ein. Calero, der zunächst Kulturstaatssekretär im Bildungsministerium war, wurde zum Minister ernannt.

In der Kulturszene Brasiliens blieb er jedoch unbeliebt: Er sorgte unter anderem für Kritik, als er eine Protestaktion eines brasilianischen Filmteams für Rousseff auf dem roten Teppich beim Filmfestival in Cannes kritisierte. Die Kulturschaffenden machten ihn zudem für Kürzungen in seinem Ministerium verantwortlich. Sein Nachfolger wird der Abgeordnete Roberto Freire. (APA, 19.11.2016)

Share if you care.