WAPh mit Beethoven, Schubert, Kodály und Wagner

21. November 2016, 12:15
posten

Die Wiener Akademische Philharmonie ist am Freitag erneut im Wiener Konzerthaus zu Gast

Wien – Wie gut das gemeinsame Musizieren von Amateurmusikern und professionellen Musikern mit einem hohen Qualitätsanspruch zusammengeht, führt die Wiener Akademische Philharmonie (WAPh) seit nunmehr über einem Vierteljahrhundert vor. Aufs neue davon überzeugen kann man sich am Freitag, 25.11., im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses, wenn unter anderem das vierte Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven auf dem Programm steht.

Pianist Wieland Nordmeyer spielte als Solist bereits Konzerte unter Franz Welser-Möst sowie der Camerata Academica Salzburg. Außer dem Klavierkonzert auf dem Programm stehen Schuberts Ouvertüre zu "Rosamunde", Wagners "Siegfried-Idyll" und die "Tänze aus Galanta" von Zoltán Kodály.

Dirigiert wird die Wiener Akademische Philharmonie erstmals von Vinzenz Praxmarer, der 1998 das Wiener Kammerorchester Divertimento Viennese gründete, dessen künstlerischer Leiter er seither ist. (red, 21.11.2016)

  • Die Wiener Akademische Philharmonie gastiert am 25.11. mit neuem Programm im Wiener Konzerthaus.
    foto: waph

    Die Wiener Akademische Philharmonie gastiert am 25.11. mit neuem Programm im Wiener Konzerthaus.

Share if you care.