Anschlagspläne auf Match Albanien vs. Israel vereitelt

17. November 2016, 17:13
6 Postings

19 mutmaßliche IS-Terroristen festgenommen

Pristina – Die Polizei im Kosovo will einen terroristischen Anschlag auf das Fußball-WM-Qualifikationsspiel zwischen Albanien und Israel am 12. November verhindert haben. "Vom 4. November bis heute" seien 19 mutmaßliche islamistische Terroristen festgenommen worden, berichtete die Polizei am Donnerstag in Pristina.

Es habe sich um unabhängig voneinander operierende bewaffnete Gruppen gehandelt, die gleichzeitig Anschläge im Kosovo und auf das Fußballspiel in der Nähe der albanischen Hauptstadt Tirana geplant hätten. Bis auf einen Mazedonier seien alle anderen Kosovo-Staatsbürger. Die vereitelten Anschläge sollen von Islamisten aus Syrien koordiniert worden sein.

Das Spiel Albanien vs. Israel war wegen Terrorgefahr in der Vorwoche von Shkodra nach Elbasan verlegt worden. Die Partie endete mit einem klaren 3:0-Erfolg der Israeli.

Albanien und der Kosovo, wo 90 Prozent der Einwohner ethnische Albaner sind, gelten als Länder, die proportional zur Bevölkerungszahl viele Staatsbürger haben, die für den IS in Syrien oder im Irak kämpfen. Beide Staaten haben ihr Strafrecht angepasst: Auf die Teilnahme an bewaffneten Konflikten im Ausland stehen Haftstrafen im Ausmaß von bis zu zehn Jahren. (APA/dpa, 17.11.2016)

Share if you care.