Hunderte protestierten vor Prager Burg gegen Zeman

17. November 2016, 16:49
posten

Demonstrationen zum Jahrestag der Samtenen Revolution – Auch Zeman-Unterstützer versammelten sich

Prag – Hunderte Demonstranten haben am Donnerstag vor der Prager Burg gegen den tschechischen Präsidenten Milos Zeman protestiert. Auf einer Versammlung "Gegen Populismus und die Politik von Präsident Milos Zeman" anlässlich des Jahrestag der Samtenen Revolution 1989 forderten die Redner, dass sie "keine Totalität mehr" und "keinen Lügen-Präsidenten" haben wollten.

Mehrere Teilnehmer der Demonstration schwenkten Tibet-Flaggen. Damit machten sie auf den jüngste Affäre um die abgesagte Auszeichnung eines Holocaust-Überlebenden aufmerksam. Zeman hatte die geplante Honorierung des prominenten Nazi-Opfer Jiri Brady Ende Oktober abgesagt, nachdem dessen Neffe, der amtierende Kulturminister Daniel Herman, gegen den Willen Zemans den Dalai Lama offiziell empfangen hatte.

Anlässlich des sogenannten "Tages des Kampfes für Demokratie und Freiheit" fanden in der tschechischen Hauptstadt noch weitere Veranstaltungen statt, bei denen Zeman und auch der Finanzminister und Chef der Protestbewegung ANO Andrej Babis mehr oder weniger direkt kritisiert wurden.

Zugleich versammelten sich auch Unterstützer Zemans. Bei der Kundgebung im Stadtviertel Letna nahmen rund 600 Personen teil. Die Zeman-Anhänger forderten den Staatschef auf, Anfang 2018 erneut für das Amt des Staatspräsidenten zu kandidieren. Zeman hat sich offiziell bisher nicht dazu geäußert, ob er erneut zur Wahl antreten wird, deutete aber mehrmals an, dass er es vorhabe.

Zeman selbst nahm im Unterschied zu früheren Jahren nicht an den Feierlichkeiten zum 17. November nicht teil. Er verbrachte den Staatsfeiertag im Präsidenten-Schloss im mittelböhmischen Lany. Im Vorjahr hatte der Präsident für Kritik gesorgt, weil er am Jahrestag der Samtenen Revolution auf einer islamfeindlichen Kundgebung aufgetreten war.

Der 17. November ist in Tschechien ein Staatsfeiertag. An diesem Tag wird zum einen des Beginns der "Samtenen Revolution" von 1989 gedacht, die das kommunistische Regime stürzte. Zum anderen wird an diesem Tag an die Ereignisse von 1939 erinnert, als die deutschen NS-Besatzer mit brutalen Repressionen gegen tschechische Studenten vorgingen. Zuvor war der Student Jan Opletal bei einer Demonstration erschossen worden. (APA, 17.11.2016)

Share if you care.