Eigentümer der Gastrokette Schnitzelhaus ist pleite

17. November 2016, 16:08
82 Postings

Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt

Wien – Das Wiener Unternehmen Food4you Gmbh, das die Restaurantkette Schnitzelhaus betreibt, hat ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am Landesgericht Wiener Neustadt beantragt. Das Verfahren wurde offiziell noch nicht eröffnet, berichtete der Gläubigerschutzverband KSV1870 am Donnerstag.

Von der Insolvenz sind rund 140 Gläubiger und 113 Dienstnehmer betroffen. Die Passiva betragen laut KSV 4,5 Millionen Euro, denen nur 500.000 Euro Aktiva gegenüber. Schnitzelhaus hat in Wien, Niederösterreich, dem Burgenland, Oberösterreich und Salzburg 22 Filialen.

Pleitegrund: "Erhebliche ungeplante Aufwendungen"

Als Grund für die Insolvenz gibt das Unternehmen an, dass mit der Kündigung von Franchisenehmern bei der Übernahme der Restaurantkette im Herbst 2014 "erhebliche ungeplante Aufwendungen" einhergingen, weil teilweise auch gerichtliche Schritte nötig waren. Zusätzliche Forderungsausfälle hätten erschwerend gewirkt.

Den Gläubigern wurde laut KSV ein Sanierungsplan angeboten, der die Zahlung einer Quote von 20 Prozent innerhalb von zwei Jahren vorsieht. Das Unternehmen will den Betrieb fortführen. (red, 17.11.2016)

Share if you care.