"Wir sollten das geistige Umfeld für Forschung schützen"

Kommentar18. November 2016, 12:09
posten

César Hidalgo ist Komplexitätsforscher am MIT Media Lab

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was wir zu erwarten haben. Trump ist sehr sprunghaft. Er scheint sich auch nicht wirklich für Wissenschaft zu interessieren. Vielleicht lässt er also alles so, wie es ist, wer weiß.

Was wir schon wissen: Das Ergebnis der Wahl war nicht das, was aufgrund von Umfragen zu erwarten war. Die Tatsachen wichen also von den Modellen haben. Wir müssen also nachdenken und verstehen, was da genau passiert ist. Gleichzeitig sollten wir das geistige Umfeld schützen, das wissenschaftliche Forschung möglich und fruchtbar gemacht hat. Genau das könnte momentan gefährdet sein. (18.11.2016)

  • César Hidalgo, aus Chile stammender Komplexitätsforscher am MIT Media Lab und Buchautor (Wachstum geht anders, Hoffmann und Campe, 2016)
    foto: mit media lab

    César Hidalgo, aus Chile stammender Komplexitätsforscher am MIT Media Lab und Buchautor (Wachstum geht anders, Hoffmann und Campe, 2016)

Share if you care.