TU Wien lässt Roboter ausprobieren

17. November 2016, 11:32
2 Postings

Interessierte können am 25. November bei der "Langen Nacht der Roboter" einen Blick in die Labors werfen

Zuerst übernehmen Roboter unsere Jobs, dann planen sie den Aufstand und versklaven die Menschheit. So manche Prognose zeichnet eine mehr als düstere Zukunft an der Seite künstlicher Helfer. Wer sich selbst ein Bild davon machen will, wie weit die Roboterforschung fortgeschritten ist, kann das am 25. November in Wien bei der "Langen Nacht der Roboter" tun, die im Rahmen der European Robotics Week stattfindet.

Hobbit, Romeo und Hedgehog

Von 16 bis 24 Uhr können die Roboter der TU Wien besucht werden. So kann man beispielsweise den Roboter Hobbit kennenlernen, der in ein paar Jahren als Haushaltshilfe dienen könnte. Er kann etwa Gegenstände vom Boden aufheben und ältere Menschen im Alltag unterstützen. Roboter Romeo wiederum kann über eine Augmented-Reality-Brille gesteuert werden. Und für Kinder und Jugendliche gibt es den Miniroboter Hedgehog ("Igel"), den sie selbst programmieren können.

Der Eintritt zur "Langen Nacht der Roboter" ist frei. Weitere Informationen stehen auf der Website der TU Wien bereit. Ähnliche Events finden auch an der Fachhochschule Technikum Wien, der Universität Innsbruck und die Profactor GmbH in Steyr statt. Einen Überblick aller Events findet man auf der Website der European Robotics Week gelistet nach Ländern. (br, 17.11.2016)

  • Bei der "Langen Nacht der Roboter" am 25. November können Roboter an der TU Wien ausprobiert werden.
    foto: tu wien

    Bei der "Langen Nacht der Roboter" am 25. November können Roboter an der TU Wien ausprobiert werden.

Share if you care.