Hasenhüttls Plan gegen Bayer: "Frech aufspielen"

16. November 2016, 16:42
28 Postings

Trainer des Sensationsteams aus Leipzig lobt den Gegner am Freitag in höchsten Tönen

Leipzig – Das bisherige Sensationsteam RB Leipzig möchte auch am Freitagabend (20.30 Uhr) beim Tabellenachten Bayer Leverkusen mit Offensivfußball glänzen und auf Sieg spielen. "Wir wollen unbedingt was mitnehmen und ungeschlagen bleiben. Wo es einen Punkt gibt, gibt es auch drei", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl am Mittwoch.

Der Coach des mit sieben Siegen und drei Remis immer noch ungeschlagenen Aufsteigers erwartet in Leverkusen eine "schwere Aufgabe, die uns alles abverlangt. Aber wir wollen frech aufspielen, wir sind heiß drauf. Unsere Aufgabe ist es, uns optimal auf die kommende Herausforderung vorzubereiten und verschiedene Lösungen parat zu haben."

Aufsteigerrekord im Visier

Dass Leipzig mit einem Punktgewinn zumindest für einen Tag die Tabellenführung von Bayern München übernehmen und zum besten Aufsteiger der Ligahistorie werden kann, interessiert Hasenhüttl nicht: "Wenn wir punkten, gibt die Tabelle dieses Bild her. Aber das ist kein Thema bei uns, weder um das Team zu motivieren noch sich selbst unter Druck zu setzen. Wir haben viel zu viel damit zu tun, uns auf die schwere Aufgabe vorzubereiten."

Leverkusen pflegt unter Roger Schmidt ebenfalls einen offensiven Spielstil. "Viele Ansätze in unserem Spiel sind sicher ähnlich zu der Art und Weise des Spiels von Leverkusen. Trotzdem gibt es entscheidende Nuancen, die unterschiedlich sind", erläuterte Hasenhüttl, der den Gegner in den höchsten Tönen lobte. "Es kommt eine sehr gute Mannschaft auf uns zu, die im internationalen Geschäft eine gute Rolle spielt und auf allen Positionen mit Topspielern besetzt ist."

Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz der beiden erkrankten Stürmer Timo Werner (Magen-Darm-Infekt) und Oliver Burke (grippaler Infekt). "Bei Oliver kann es eng werden. Bei Timo müsste es wahrscheinlich klappen", sagte Hasenhüttl. (APA, dpa, 16.11.2016)

Share if you care.