Sotheby's feiert Jubiläum mit Ausstellung

17. November 2016, 10:13
1 Posting

Zu sehen sind Kunstwerke, die private Sammler bei Sotheby's-Auktionen ersteigerten

Die Gründung der Sotheby's-Niederlassung in Österreich jährt sich dieser Tage zum 35. Mal. Wie viele Kunstobjekte seit 1981 vom Wiener Büro aus nach London oder New York vermittelt wurden, ist unbekannt. Und darüber, welche Werke österreichische Sammler oder Institutionen im Ausland ersteigerten, wird der Diskretion wegen sowieso Stillschweigen bewahrt.

Anlässlich des Jubiläums zeigt man im Rahmen einer zweitägigen Ausstellung (23.–24. November) in den Prunkräumen des Palais Schönborn-Batthyány erstmals eine Auswahl von 20 Kunstwerken, die in österreichischen Privatsammlungen eine neue Heimat fanden.

Leopold Privatsammlung

Zu den Leihgaben gehören etwa eine Bankettszene Gaetano Gandolfis (2008: 657.000 Dollar, umgerechnet rund 450.000 Euro) der Liechtenstein Princely Collections (Vaduz, Wien) oder eine Gouache von Egon Schiele, die im November vergangenen Jahres für 1,69 Millionen Dollar (1,54 Millionen Euro) von der Klimt-Foundation (Wien) ersteigert wurde.

Und auch auf Diethard Leopolds privaten Kunstgeschmack kann man einen Blick erhaschen: Im Februar gönnte er sich im Zuge des Impressionist Evening Sales in London Chaïm Soutines Gemälde Les Platanes à Céret für 941.000 Pfund oder 1,24 Millionen Euro. (Olga Kronsteiner, 17.11.2016)

Palais Schönborn-Batthyány, Renngasse 4, 1010 Wien. 23. und 24. November, 10 bis 17 Uhr, Eintritt frei.

Link

Sotheby's

  • Seit Februar in der Privatsammlung Diethard Lepolds beheimatet: "Les Platanes à Céret" (ca. 1920) von Chaïm Soutine.
    foto: sotheby’s

    Seit Februar in der Privatsammlung Diethard Lepolds beheimatet: "Les Platanes à Céret" (ca. 1920) von Chaïm Soutine.

Share if you care.