Start-up-Paket der Regierung ist nächstes Jahr 32,2 Mio. Euro schwer

16. November 2016, 15:39
4 Postings

Internationalisierungsoffensive bekommt im kommenden Jahr 16,5 Mio. Euro.

Von den 185 Mio. Euro Förderung der Bundesregierung für Start-ups sollen nächstes Jahr 32,2 Mio. Euro fließen. Für die Risikokapitalprämie werden in den nächsten drei Jahren 45 Mio. Euro veranschlagt, die Förderung der Lohnnebenkosten beläuft sich 2017 auf 500.000 Euro, erklärte Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) am Mittwoch vor dem Budgetausschuss.

Forschungs- und Beteiligungsfonds

Für den Forschungs- und Beteiligungsfonds stehen 5 Mio. Euro zur Verfügung. Auf die auf vier Jahre angelegte Internationalisierungsoffensive entfallen im kommenden Jahr 16,5 Mio. Euro. Der gesamte Budgetentwurf sieht im Finanzierungsvorschlag in der Allgemeinen Gebarung insgesamt 341,5 Mio. Euro an Einzahlungen vor. Die Auszahlungen setzt der Entwurf mit 370,1 Mio. Euro an. (APA, 16.11. 2016)

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.