"Wir wissen es nicht": "ZiB 2" sucht Erkenntnisse zu Donald Trump

16. November 2016, 15:59
113 Postings

Wird alles halb so schlimm? Gefühle der Unwissenheit kennzeichneten die ORF-Nachrichten

In dieser interessanten Zeit des Übergangs – mit besonderer Berücksichtigung der Angstlust vor "President-elect" Donald – verdrängt auch die ZiB 2 nicht Gefühle der Ungewissheit. Sie beginnt den US-Block mit Donald Trumps hingebungsvoller Umarmung der US-Fahne. Arme Restwelt? In Griechenland aber tanzt Barack Obama unwiderstehlich aus seinem Flieger; breites Sonnenlächeln soll Europas Ängste bannen. Wird alles nicht so schlimm? Wird Obama am Ende noch Trumps Außenminister?

Gastgeber Alexis Tsipras lacht allerdings nicht, während in Wien Exaußenminister Joschka Fischer mit Schmerzgesicht griesgrämig die Zukunft befragt: "Was wird er davon ernst machen", der Donald? Fischer bringt es kaum heraus, denkt vielleicht an den US-Wahlkampf, als Trump egal schien, ob die Nato auseinanderbricht oder nicht. Die ZiB 2 zeigt auch diese Szene, aber auch Obama: Trump habe ihm zugesichert, an der Nato festhalten zu wollen, doch Joschka ist nicht beruhigt: "Warum sollte Trump jetzt nach Regeln spielen, die er vorher verletzt hat?" Wie ist es schließlich auch zu deuten, dass die ersten Telefonate zwischen Trump und Wladimir Putin konstruktiv gewesen seien?

Wird Trump Kim Jong-un für den Friedensnobelpreis vorschlagen? Im Beitrag schaut der russische Herrscher jedenfalls auch sehr ernst drein.

Die ZiB 2-Liveschaltung nach Washington, Moskau und Brüssel brachte etwas Klarheit. Die Korrespondenten einte der Satz "Wir wissen es nicht". Der belegte, dass auch sie sich in einer Phase der Ungewissheit befinden – wie wohl auch Trump selbst und mit ihm ein großer ängstlicher Teil der Welt, wie wir sie kennen. (Ljubiša Tošić, 16.11.2016)

Link

Die "ZiB2" zum Nachschauen in der ORF-TVthek.

  • Die "ZiB 2"-Liveschaltung nach Washington, Moskau und Brüssel brachte etwas Klarheit. Die Korrespondenten einte der Satz "Wir wissen es nicht".
    screenshot

    Die "ZiB 2"-Liveschaltung nach Washington, Moskau und Brüssel brachte etwas Klarheit. Die Korrespondenten einte der Satz "Wir wissen es nicht".

Share if you care.