Rennen in Lake Louise abgesagt

16. November 2016, 13:42
30 Postings

Auch in Beaver Creek und Killington wackelt aufgrund hoher Temperaturen das Programm

Lake Louise – Wie vermutet hat der Internationale Skiverband (FIS) am Mittwoch die kommenden Herren-Weltcuprennen in Lake Louise abgesagt. Hohe Temperaturen und Schneemangel sowie die ungünstige Wetterprognose würden die Austragung der für 26. und 27. November geplant gewesenen Bewerbe in Kanada unmöglich machen, hieß es. Die Abfahrt und der Super-G sollen in Europa nachgeholt werden.

Damit steigen die Abfahrer frühestens in Beaver Creek (2. bis 4. Dezember) in den WM-Winter ein. Doch auch diese Rennen wackeln, weil sich die Beschneiung dort wegen zu hoher Temperaturen als schwierig erweist.

Auf der berüchtigten Piste Birds of Prey könnte das Programm mit Abfahrt, Super-G und Riesenslalom aber auch auf verkürzter Strecke gefahren werden. Eine Entscheidung will die FIS am Freitag treffen, als möglicher Ersatz kommt Val d'Isère Frankreich in Frage.

Ebenfalls am Freitag soll Gewissheit herrschen, ob in Killington (US-Bundesstaat Vermont) am 26./27. November Damen-Rennen ausgetragen werden können. Geplant sind ein Riesenslalom und ein Slalom. (sid, APA, 16.11. 2016)

Share if you care.