Todesopfer bei Bränden in Niederösterreich

16. November 2016, 10:11
posten

Frau erstickte in Willendorf an Rauchgasen – 62-Jähriger aus Eschenau starb im Krankenhaus

Neunkirchen – In Willendorf am Steinfelde (Bezirk Neunkirchen) ist eine Frau beim Brand in einem Einfamilienhaus ums Leben gekommen, teilte das Landesfeuerwehrkommando NÖ am Mittwoch mit. Sie dürfte an Rauchgasen erstickt sein. Ihr Lebensgefährte konnte sich ins Freie retten, er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Franz Resperger hatten Autofahrer gegen 6.30 Uhr aus dem Haus aufsteigenden Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Mannschaften stand das Gebäude innen bereits in Vollbrand. Ein Mann, der mit zwei Hunden im Garten stand, berichtete, dass seine Lebensgefährtin noch im Haus sei – sie konnte in der Folge nur mehr tot geborgen werden.

50 Mitglieder von sieben Wehren bekämpften die Flammen unter Einsatz von Atemschutz. Die Brandursache war zunächst unbekannt, Ermittler nahmen die Erhebungen auf.

Reanimation gelang nicht

Auch in Eschenau (ebenfalls im Bezirk Lilienfeld) hat am Mittwoch ein Wohnhausbrand einen tödlichen Ausgang genommen: Ein 62-Jähriger starb im Universitätsklinikum St. Pölten, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Nachmittag.

Das Feuer war gegen 7.30 Uhr aus bisher unbekannter Ursache ausgebrochen. Im Zuge der Löscharbeiten entdeckten Feuerwehrkräfte den im Haus liegenden Mann. Er wurde geborgen und unter laufender Reanimation mit einem Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte aber den Kampf um sein Leben verloren. (APA, 16.11.2016)

Share if you care.