Ford will trotz Trump-Siegs Produktion in Mexiko ausbauen

16. November 2016, 07:41
14 Postings

Dafür werde man zwei andere Modelle wieder in den Werken im Bundesstaat Michigan fertigen

Dearborn – Der Autobauer Ford will trotz des Wahlsieges von Donald Trump die Produktion des Kompaktmodells Focus wie geplant von den USA nach Mexiko verlagern. Dafür werde man zwei andere Modelle wieder in den Werken im Bundesstaat Michigan fertigen, sagte Vorstandschef Mark Fields am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. "Der Schritt hat auf Arbeitsplätze keinerlei Auswirkungen."

Trump hatte den Plan des Konzerns, die Produktion im Jahr 2018 nach Mexiko zu verlagern, scharf kritisiert und mit Einfuhrzöllen gedroht. Ford erklärte daraufhin, man baue so viele Fahrzeuge in den USA wie kein anderes Unternehmen. (APA/Reuters, 16.11.2016)

  • Laut dem US-Autobauer soll die Verlagerung keine Auswirkung auf Arbeitsplätze haben.
    foto: reuters/daniel becerril

    Laut dem US-Autobauer soll die Verlagerung keine Auswirkung auf Arbeitsplätze haben.

Share if you care.