OnePlus 3T vorgestellt: Schnellere, teurere Ablöse für OnePlus 3

15. November 2016, 20:37
81 Postings

Sommer-Flaggschiff wird mit besserer Hardware und stärkerem Akku aufgefrischt

Wie erwartet hat das chinesische Unternehmen OnePlus heute ein neues Smartphone vorgestellt. Unter dem Namen OnePlus 3T bringt man eine aktualisierte Version des im Frühsommer auf den Markt gekommenen OnePlus 3 auf den Markt. Im Gegensatz zur bisherigen Annahme handelt es sich allerdings nicht um ein alternatives Angebot, sondern einen Ersatz für das OnePlus 3.

Äußerlich ist das Gerät von der bisherigen Ausgabe nicht zu unterscheiden, sieht man davon ab, dass es mit "Gunmetal" und "Softgold" zwei neue Farbvarianten gibt. Auch die Maße des Aluminiumgehäuses sind gleich geblieben.

Schnellerer Chip, größerer Akku

Die Leaks im Vorfeld haben sich großteils bestätigt. Der Snapdragon 820-Chip wird mit dem aktuellen Snapdragon 821 ersetzt, den man etwa auch in Googles Pixel-Smartphones findet. Dieser soll etwas schneller und effizienter arbeiten und in Verbindung mit dem von 3.000 auf 3.400 mAh aufgestockten Akku für längere Laufzeit sorgen. Wie gehabt ist schnelles Aufladen per "Dash Charge" über den USB 2.0-Typ-C-Anschluss möglich.

Der Arbeitsspeicher bleibt mit sechs GB bemessen. Beim Onboardspeicher gesellt sich dem 64-GB-Modell nun auch eine 128-GB-Variante hinzu. In beiden Fällen ist keine Erweiterung per Speicherkarte vorgesehen. Allerdings beherrschen die Handys den Umgang mit zwei nanoSIM-Karten und LTE auf allen relevanten Frequenzen.

oneplus

Upgrade für Frontkamera

In puncto Display bleibt man bei einem AMOLED-Panel mit 5,5 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung. Eine neue Hauptkamera gibt es entgegen der durchgesickerten Informationen nicht. Der 16-Megapixel-Sensor mit optischer Bildstabilisierung bekommt nun allerdings eine Saphirglas-Linse mit besserem Kratzschutz vorgesetzt.

Die Frontkamera hingegen wird aufgewertet. Mit 16 Megapixel liefert der neue Sensor eine doppelt so hohe Auflösung, zudem verspricht man bessere Aufnahmequalität bei wenig Licht. Vorinstalliert ist Android 6.0 in OnePlus‘ eigener, Stock-Android-naher Ausführung Oxygen OS. Verbesserte Speicheralgorithmen sollen im Vergleich mit dem Vormodell die Installation und den Start vor allem von größeren Apps beschleunigen.

Zeitgleiche Android-Updates versprochen

Noch vor Jahresende will man das Update auf Android 7 "Nougat" bereit stellen. Der Hersteller verspricht, das OnePlus 3 und das OnePlus 3T jeweils zeitgleich mit neuen Aktualisierungen zu versorgen.

In den USA ist das 3T in der Farbvariante "Gunmetal" ab 22. November zu haben, in Europa wird der Start mit 28. November datiert. Allerdings ist der Neuling teurer als sein Vorgänger. Die 64 GB-Fassung wird 439 Euro kosten und damit um 40 Euro mehr als bisher, die Version mit 128 GB wird um 479 Euro angeboten. Die "Softgold"-Ausgabe soll bald nach dem Lieferstart ebenfalls verfügbar werden. (gpi, 15.11.2016)

  • Das OnePlus 3T ersetzt ab nun das OnePlus 3.
    foto: oneplus

    Das OnePlus 3T ersetzt ab nun das OnePlus 3.

Share if you care.