Promotion - entgeltliche Einschaltung

Bewusst anders feiern: Vegetarische Spezialitäten für die Festtage

18. November 2016, 09:15

Es muss ja nicht immer Fleisch sein: Die vegetarische Küche trifft den Nerv der Zeit und überrascht mit einer unglaublichen Vielfalt an raffinierten Gerichten!

An den Weihnachtsfeiertagen sind kulinarische Höhepunkte das Um und Auf. Immer mehr Menschen gehen aber mit offenen Augen durch die Welt und entdecken die vielen positiven Aspekte einer vegetarischen Ernährung: Da ist einmal die unglaubliche Vielfalt an fantastischen und exotischen Speisen, mit denen uns orientalische bzw. asiatische Küchen begeistern; darüber hinaus setzt sich so nach und nach die Erkenntnis durch, dass ein reduzierter Fleischkonsum durchaus positive Seiten hat.

Die traditionelle "Kalte Platte" neu erfinden....

Seit Generationen ist sie der Fels in der Brandung unzähliger Feier-Abende: Die kalte Platte – mit Geselchtem, Schinken, diversen Braten, Schnitzel, Würsten. Gut möglich, dass manche Ihrer Gäste aber inzwischen für die vegetarische Ernährung schwärmen oder unter die Flexitarier gegangen sind.

...und vegetarisch bereichern!

Zeigen Sie, dass Sie up-to-date sind und servieren Sie auch vegetarische Leckerbissen – zum Beispiel exotische Hummus-Variationen, vegane Aufstriche, orientalische Dips, frittiertes Gemüse, frische Salate, kalte Suppen etc. Sogar der berühmte Ei-Aufstrich könnte dabei sein – allerdings 100% vegan und ohne eine Spur von Ei.

Festliche Kochidee von Ju & Mara: Süßkartoffel-Curry

Kein großer Aufwand, aber umso größere Wirkung: Ju von juyogi.com und Mara von stadtmaerchen.at bereiten gemeinsam ein herrliches, veganes Curry zu.

Hier geht’s zum Rezept!

Mehr von den beiden Food-Bloggerinnen gibt's in den SPAR Mahlzeit!-Kochstories zu sehen, wo sie mit Charme und Witz über aktuelle Themen plaudern und die verschiedensten – nicht nur vegetarischen – Rezepte ausprobieren.

Festtags-Rezept von Szene-Köchin Haya Molcho:
Kürbis-Orangen-Tajine

foto: wirz

Multikulti-Köchin und Kosmopolitin Haya Molcho experimentiert gerne mit Zutaten aus den Regionen rund um das Mittelmeer und lässt sich dabei von Ideen der persischen, israelischen, arabischen, marokkanischen und türkischen Küche inspirieren. Jetzt lädt sie uns ein, ihr beim Zubereiten einer fantastischen Tajine über die Schultern zu schauen. Unser Urteil: Ein aufsehenerregendes Feiertags-Essen!

Hier geht's zum Rezept!

Und was trinkt man dazu?

Es muss ja nicht immer Milch sein: Neben Drinks aus Soja gibt es heute zahlreiche Milchalternativen aus Reis, Nuss und Getreide. Unser Tipp: Probieren Sie den neuen SPAR Veggie Kokos Drink! Der erfrischend leichte Milchersatz mit feiner Kokosnote ist von Natur aus süß und mit Kalzium angereichert. Auch der zuckerfreie SPAR Veggie Reis Drink ist einen Versuch wert: Er ist besonders bekömmlich und natürlich auch laktose- und glutenfrei.

foto: spar
  • Alle Produkte von SPAR Veggie sind mit dem V-Label des VGÖ’s (Vegane Gesellschaft Österreichs) gekennzeichnet.
    foto: wirz

    Alle Produkte von SPAR Veggie sind mit dem V-Label des VGÖ’s (Vegane Gesellschaft Österreichs) gekennzeichnet.

  • Die Food-Bloggerinnen Ju und Mara zaubern in den SPAR Mahlzeit!-Kochstories schmackhafte Gerichte zum Nachkochen und Genießen.
    foto: spar

    Die Food-Bloggerinnen Ju und Mara zaubern in den SPAR Mahlzeit!-Kochstories schmackhafte Gerichte zum Nachkochen und Genießen.

Share if you care.