Neuer Vertrag: AUA muss weniger Miete zahlen

15. November 2016, 12:18
posten

Mietlaufzeit bis zumindest 2035 verlängert

Wien/Schwechat – Die AUA (Austrian Airlines) und der Flughafen Wien haben heuer einen neuen Mietvertrag festgemacht, der für die AUA billiger ist als der alte. Die Mietlaufzeit wurde nach AUA-Angaben von 2025 auf 2035 verlängert. Es geht vor allem um die technische Basis – also Hangar- und Flugbetriebsgebäude und Werkstätten.

Die AUA hat in Wien-Schwechat außerdem weniger Parkplatzfläche im Umfeld der AUA-Technik vom Flughafen angemietet. In Summe hat der Flughafen Grundstücke im Ausmaß von 25.000 Quadratmetern ins uneingeschränkte Eigentum zurückgenommen. Diese Flächen will der Airport selber für seine Immobilienprojekte nutzen.

Über die Bühne gegangen ist das heuer schon zu Jahresbeginn. Bei der Neuaufstellung des Mietvertrags hat die AUA eine Mietvorauszahlung von 79,8 Mio. Euro an den Airport überwiesen, wie in der Flughafen AG berichtet wurde. Diese Akontozahlung schlug sich als positiver Einmaleffekt in der Flughafen-Wien-Bilanz nieder, verbucht wurde sie schon im ersten Quartal. Bei der AUA soll sich die durch die langfristige Bindung verbilligte Miete im laufenden Betrieb rechnen. (APA, 15.11.2016)

Share if you care.