Privatsphärerisiko: "3"-LTE-Router kann Zugriff auf E-Mails geben

14. November 2016, 18:07
23 Postings

Sofern sich ein Nutzer mit einem Smartphone mit "3"-Branding im WLAN anmeldet

Wer den WLAN-LTE-Router 3HuiTube von "3" besitzt, sollte aufpassen, wenn er Gästen das WLAN-Passwort verrät. Denn unter Umständen haben diese dann auch Zugriff auf den E-Mail-Account.

Router für private Nutzung gedacht

Möglich ist das laut einem Bericht der "Futurezone", wenn sich jemand mit einem Smartphone mit "3"-Branding bei dem Router anmeldet. Auf diesen Geräten hat der Mobilfunker von Haus aus einen E-Mail-Account nach dem Schema Telefonnummer@drei.at eingerichtet. Solche E-Mail-Adressen können auch Besitzer des LTE-Routers nutzen. Meldet sich nun ein Nutzer mit einem "3"-Smartphone im WLAN an, hat er nicht mehr Zugriff auf seine eigenen "3"-Mail-Account, sondern auf jenen des Router-Besitzers.

Bei "3" weist man darauf hin, dass der Router zur privaten Nutzung gedacht ist und Besitzer ihr WLAN-Passwort wenn überhaupt, nur vertrauenswürdigen Nutzern bekannt geben sollten. Wer öfter Gäste hat, die das WLAN nutzen möchten, kann das automatische Login vom "3"-Support allerdings auch abschalten lassen. (red, 14.11.2016)

  • "3HuiTube"-Nutzer sollten aufpassen, wenn sie Gästen ihr WLAN-Passwort verraten.
    foto: "3"

    "3HuiTube"-Nutzer sollten aufpassen, wenn sie Gästen ihr WLAN-Passwort verraten.

Share if you care.