Athos-Übernahme durch Pierer gescheitert

14. November 2016, 17:58
2 Postings

Pierer wollte weitere 37 Prozent – Dickinger bietet mehr

Wien – KTM-Chef Stefan Pierer blitzte mit seinem Übernahmeangebot an die Aktionäre der börsenotierten Athos Immobilien AG (Linz) ab. 37 Prozent wollte die Pierer Konzerngesellschaft mbH übernehmen und damit die Mehrheit am Unternehmen halten. Dafür bot Pierer 40 Euro pro Stück für bis zu 666.000 Athos-Aktien.

Während der Annahmefrist von 15. September 2016 bis zum Ende der weiteren Annahmefrist am 11. November 2016 gingen insgesamt lediglich 9.213 Athos-Aktien zum Verkauf ein, das entspricht einem Anteil am Grundkapital der Aktiengesellschaft von rund 0,51 Prozent. Insgesamt hält die Pierer Konzerngesellschaft mbH nun 13,58 Prozent an Athos.

Wie viel an den Mitbegründer des Online-Sportwettenanbieter bet-at-home, Jochen Dickinger, geht, ist noch nicht fix. Sein Angebot für bis zu 240.000 Athos-Aktien (13 Prozent des Grundkapitals), das am 24. Oktober startete, läuft noch bis zum 18. November 2016. Dickinger bietet 42 Euro je Anteilsschein und hält zurzeit 4,28 Prozent des Grundkapitals. (APA, 14.11.2016)

Share if you care.