Parfumtest: Blackpepper von Comme des Garçons

Test30. November 2016, 09:04
3 Postings

Zeder, Patschuli, Karamell und Harz der Tonkabohne

Comme des Garçons hat seine prächtig gedeihende Duftsippe um einen olfaktorischen Wonnebrocken vermehrt. "Black Pepper" heißt das würzige Unisex-Wässerchen. Nach dem ersten Spritzer fast etwas zu pfeffrig, entwickelt sich die Mixtur flugs zu einem wunderbar rätselhaften Geruch: eine Mischung aus Zeder, Patschuli, Karamell und dem Harz der wohlklingenden Tonkabohne. Auch Zimt dürfte mitmischen.

Fast wünscht man sich die Nase eines Cyrano de Bergerac, um dem mysteriösen Duft noch näher auf die Spur zu kommen. Der Flakon bzw. sein Inhalt ist eine Art reziproker "Pfefferspray". Wer es damit schafft, seine Liebste in die Flucht zu schlagen, sollte ihr keine Träne nachweinen, sie aber auch nicht dorthin schicken, wo der Pfeffer wächst. Hätte sie nicht verdient – den wunderbaren Pfeffer. (Michael Hausenblas, RONDO, 30.11.2016)

  • Comme des Garçons, Blackpepper, EdP, 50 ml, 80 Euro
    foto: hersteller

    Comme des Garçons, Blackpepper, EdP, 50 ml, 80 Euro

Share if you care.