"VR One": MSI öffnet Vorbestellung für Rucksack-PC

14. November 2016, 16:33
1 Posting

Nennt Ausstattung und Preise für zwei Modelle des tragbaren Computers – vorerst nur in den USA zu haben

Gleich mehrere Hersteller von Computern wollen mit eigens für den Virtual Reality-Einsatz konzipierten Computern einen neuen Markt erschließen. Die Geräte sollen dem Träger "kabellose" Bewegungsfreiheit und damit ein hochwertiges Erlebnis beim Spielen und anderen Tätigkeiten bieten.

Einer dieser Backpack-Computer ist der "VR One" von MSI, mit dessen Prototyp der GameStandard auf der Computex in Taipei bereits eine Proberunde drehen konnte. Diesen hat der Hersteller nun zur Marktreife geführt und die Vorbestellungen geöffnet, schreibt Techradar.

Zwei Modelle

In zwei Ausführungen gibt es den tragbaren Rechner zu haben. Die schwächere Ausgabe bringt einen Core-i7-Prozessor von Intel (6820HK, 2,7 GHz Standardtakt) und eine SSD mit 256 GB Speicherplatz mit. Als Grafikkarte ist eine Nvidia Geforce GTX 1060 verbaut, die über sechs GB eigenen Arbeitsspeicher verfügt. MSI verlangt 1.999 Dollar (aktuell etwa 1.857 Euro) für dieses Modell.

Die stärkere Variante bringt es auf doppelt soviel SSD-Speicher, also 512 GB. Dazu wird mit der Geforce GTX 1070 auch eine stärkere Grafikkarte verbaut, die acht GB RAM mitbringt. Sie kostet 2.299 Dollar oder etwa 2.135 Euro. Damit liegen die Preise deutlich unterhalb der früheren Annahme eines Mitarbeiters, der noch mit 3.000 Euro oder mehr gerechnet hatte. Rechnet man allerdings ein VR-System wie Oculus Rift oder HTC Vive mit ein, wird diese Schwelle in etwa erreicht.

Bis zu 90 Minuten Akkulaufzeit

Beide Modelle verfügen über vier USB 3.0-Anschlüsse, einen Thunderbolt 3-Port, einen HDMI 2.0-Ausgang sowie getrennte 3,5mm-Stecker für Kopfhörer und Mikrofon. Auf dem Mainboard des Geräts findet sich auch ein ac-WLAN-Chip sowie Bluetooth 4.1. Als Betriebssystem ist Windows 10 Pro vorinstalliert. Es gibt 16 GB normalen Arbeitsspeicher.

Der 90Wh-Akku des VR One arbeitet mit zwei Mal acht Zellen und soll eine bis anderthalb Stunden an kontinuierlichem Spielvergnügen ermöglichen. Die beiden "Battery Packs" lassen sich unproblematisch wechseln, was etwa für Betreiber von VR-Spiellokalen wichtig sein dürfte. Unter Vollbestückung wiegt der Rucksack-PC laut MSI 3,6 Kilogramm. Wer nicht gerade in virtuelle Welten eintaucht, kann das Gerät auch als kompakten Desktop-Rechner betreiben.

Vorerst nur in den USA

Vertrieben wird der Rechner vorerst nur an US-Kunden über den Händler Newegg. Die Auslieferung soll am 30. November starten. Wann VR One auch auf anderen Märkten landen wird, ist nicht bekannt. (gpi, 14.11.2016)

  • Der "VR One" von MSI.
    foto: msi

    Der "VR One" von MSI.

  • Artikelbild
    foto: msi
  • Artikelbild
    foto: msi
Share if you care.