Polizei und Feuerwehr retten Leben mit Defibrillatoren

14. November 2016, 11:00
1 Posting

Polizei und Feuerwehr werden in Wien nach und nach mit Defibrillatoren ausgestattet und in ihrer Anwendung geschult. Immer wieder können so Leben gerettet werden

Von zwei erfolgreichen Reanimationsversuchen nach Herzstillstand berichteten kürzlich die Wiener Berufsfeuerwehr und die Polizei. Ausschlaggebend dürften dabei die verwendeten Defibrillatoren gewesen sein, mit denen seit kurzem sowohl Polizei als auch Feuerwehr ausgestattet sind.

Vergangenen Freitag gegen 14.55 Uhr wurden Polizeibeamte zur Unterstützung eines Rettungseinsatzes in der Vorgartenstraße in Wien-Donaustadt gerufen. In einer Wohnung wurde ein 71-Jähriger reglos aufgefunden. Mit Herzdruckmassage und dann dem Defi-Einsatz kam der Kreislauf des Patienten wieder in Gang. Der Mann wurde ins Spital eingeliefert. Derzeit werden die Streifenwagen der Wiener Polizei in Zusammenarbeit mit dem Verein "Puls" sukzessive mit den Defibrillatoren ausgerüstet und die Polizisten geschult. Es gibt immer wieder erfolgreiche Einsätze.

Der zweite Erfolgsfall hat sich vor einiger Zeit in Simmerin zugatragen. In der Zugswache Simmering der Wiener Berufsfeuerwehr gab es nun Grund zum Feiern. Ein 67-Jähriger bedankte sich dort bei Simmeringer Feuerwehrleuten, die ihm vor etwas mehr als einem Monat durch einen Defi nach einem Herzstillstand das Leben gerettet hatten. Bei der Wiener Feuerwehr läuft seit September dieses Jahres ein "First-Responder"-Pilotprojekt zum Thema Erste Hilfe in solchen Fällen. (APA, 14.11.2016)

  • Hinter diesem Zeichen befindet sich ein Defibrillator.
    foto: wikipedia/stefan-xp/(CC-Lizenz)

    Hinter diesem Zeichen befindet sich ein Defibrillator.

Share if you care.