Promotion - entgeltliche Einschaltung

Modernste Automobiltechnik und Spitzentechnologie

15. November 2016, 13:59

Die Konstrukteure des Hyundai IONIQ haben sich nicht nur darauf konzentriert, den Antrieb so effizient wie möglich zu gestalten, sie hatten auch die Vision, ein Fahrzeug zu kreieren, das in puncto Design, Komfort und Funktionalität im Infotainment hervorragend ist.

Die schlanke, an ein Coupé erinnernde Silhouette und die schlichten, sorgfältig gefertigten Konturen unterstützen die effiziente Steuerung der Luftströmung rund um das Fahrzeug. Zusätzliche aerodynamische Details wie sogenannte Strömungskanäle über den Vorderrädern, aktive Luftklappen, ein Heckspoiler und Diffusor, Seitenschweller, die Unterbodenverkleidung und aerodynamisch geformte Felgen tragen dazu bei, dass das Fahrzeug ausgezeichnete Kraftstoffeffizienz bei Hybridfahrzeugen erzielt.

Komfort und Bedienfreundlichkeit

Um ein behagliches und frisches Raumklima im Fahrzeug, ohne unnötig hohen Energieverbrauch, zu gewährleisten, lässt sich die Klimaanlage des IONIQ auf einen Modus einstellen, der für einen effizienten Betrieb sorgt. Ist die Klimaanlage oder die Heizung eingeschaltet, können durch optimale Nutzung der Innenluft Lüftungsverluste minimiert und die Gesamteffizienz des Systems gesteigert werden. Die Zweizonen-Klimaautomatik kann auf den "Fahrer-only" Modus eingestellt werden, wodurch Belastung von Klimaautomatik und Heizung gesenkt werden und ein effizienterer Betrieb ermöglicht wird.

Recycelte und umweltfreundliche Materialien

Eine weitere Neuerung von Hyundai und eine Schlüsselkomponente des IONIQ ist der innovative Einsatz von recycelten oder umweltfreundlichen Materialien. So sind beispielsweise die Verkleidungen der Innentüren aus recyceltem Kunststoff, der mit pulverisiertem Holz und vulkanischem Gestein kombiniert wurde. Bei Beibehaltung der qualitativ hochwertigen Anmutung und der schalldämpfenden Eigenschaften konnte das Gewicht im Vergleich zu herkömmlichen Verkleidungswerkstoffen um 20 Prozent reduziert werden. Dadurch wurde eine dezentere, natürlichere Anmutung erreicht und nebenbei die Abhängigkeit von Produkten auf Erdölbasis reduziert.

Das Umweltbewusstsein zeigt sich auch in anderen Bereichen des Fahrzeugs. Bei Dachverkleidung und Teppich wurden teilweise aus Zuckerrohr gewonnene Rohmaterialien verwendet, die dazu beitragen, die Luftqualität im Fahrzeug zu verbessern und eine Wiederverwertbarkeit der Fahrzeugteile am Ende ihres Lebenszyklus zu ermöglichen. Die metallisch schimmernden Farben einiger Fahrzeugkomponenten wurden mit einem umweltfreundlichen Lack erzielt, der auf Sojabohnenöl extrahierten Inhaltsstoffen basiert.

Infotainment

Um den unterschiedlichen Lebensstilen der Kunden Rechnung zu tragen, verfügt der IONIQ über Infotainment- und Konnektivitäts-Systeme, die auf dem letzten Stand der Technik sind. Der IONIQ ist mit einem 7 Zoll großen TFT-Display der neuen Generation ausgestattet. Mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel zeigt es alle relevanten Informationen (Geschwindigkeitsanzeige, ECO, Batteriekapazität, Treibstoffanzeige etc.) und hybridspezifischen Anzeigen wie den aktuellen Systembetrieb oder -status an. Hintergrundfarbe und Anzeigen vermitteln je nach gewähltem Fahrmodus immer die wichtigsten und nützlichsten Informationen und lassen durch die verwendeten Farben gleichzeitig eine entspannte und sportliche Atmosphäre entstehen.

Mit Apple CarPlay und Android Auto spricht der IONIQ auch all jene Fahrer an, die ihr Smartphone in das Infotainment-System des Fahrzeugs einbinden wollen. Beide Systeme ermöglichen den Nutzern, ihre Geräte anzuschließen, um Musik wiederzugeben und zu steuern, zu telefonieren oder die Navigationsfunktionen zu verwenden. Durch die nahtlose Konnektivität können Fahrer und Fahrgästen in Verbindung bleiben, während sie sich gleichzeitig auf die Straße konzentrieren können. Um sicherzustellen, dass die Mobiltelefone auch immer geladen sind, bietet der IONIQ neben all den anderen topaktuellen Features im Fahrzeug eine drahtlose induktive Ladestation (Qi-Standard) für Mobiltelefone.

Gewichtsreduktion

Eine der Hauptfragen bei jedem Entwicklungsschritt des IONIQ war, wo Gewicht eingespart werden könnte, ohne Kompromisse hinsichtlich Sicherheit, Fahrvergnügen und Komfort machen zu müssen. Bei der Motorhaube und der Heckklappe des IONIQ wurde Aluminium eingesetzt, wodurch das Gewicht ohne Nachteile hinsichtlich Lärm oder Schwingung im Vergleich zur herkömmlichen Stahloption um 12,4 kg reduziert wurde. Die Gewichtsminimierungsstrategie wurde auch auf weniger sichtbare Bereiche wie die Kofferraumabdeckung ausgeweitet.

  • Der Hyundai IONIQ ist mit modernen Infotainment- und Konnektivitäts-Systemen ausgestattet.
    hyundai

    Der Hyundai IONIQ ist mit modernen Infotainment- und Konnektivitäts-Systemen ausgestattet.

  • Auch das eigene Smartphone kann in das Infotainment-System eingebunden werden.
    hyundai

    Auch das eigene Smartphone kann in das Infotainment-System eingebunden werden.

  • Eine drahtlose induktive Ladestation sorgt für volle Akkus beim Mobiltelefon.
    hyundai

    Eine drahtlose induktive Ladestation sorgt für volle Akkus beim Mobiltelefon.

Share if you care.