Carnuntum plant Ausstellung zum römischen Militärwesen

14. November 2016, 06:00
2 Postings

Themen reichen von der Struktur der "Armee der Caesaren" bis zum ganz gewöhnlichen Soldatenalltag von damals

Carnuntum – Die Römerstadt Carnuntum zeigt ab 2017 die Ausstellung "Der Adler Roms – Carnuntum und die Armee der Caesaren". Bis 2020 widmet sich die neue Schau im Museum Carnuntinum in Bad Deutsch-Altenburg dem römischen Militär, Eröffnung soll am 19. März sein.

"Der Adler Roms – Carnuntum und die Armee der Caesaren" beleuchte Themen rund um Soldatenalltag, Ausrüstung, Heeresstruktur und Militärkarriere, aber auch zivile Aspekte des Soldatentums, teilte die Römerstadt Carnuntum mit. Die Themenbereiche werden mit jenen Kaisern verknüpft, die in Carnuntum selbst anwesend waren bzw. die Geschichte der Stadt geprägt haben.

Archäologischer Hintergrund

Anlass für die Ausstellung ist das Forschungsprojekt "ArchPro Carnuntum" des Ludwig Boltzmann Instituts für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie, bei dem das gesamte antike Stadtgebiet von Carnuntum mittels geophysikalischer Methoden untersucht wurde. Dabei konnten unter anderem 16 temporäre Militärlager, die Gladiatorenschule und die Quartiere der Statthaltergarde nachgewiesen werden.

Ihren Abschluss findet dafür die seit vier Jahren laufende Ausstellung "A.D. 313 – Von Carnuntum zum Christentum" im Museum Carnuntinum am 19. und 20. November mit Gruppenführungen und einem Kinderprogramm. In der Schau wird die Ausbreitung des Christentums im Imperium Romanum nach der Kaiserkonferenz von Carnuntum im Jahr 308 und der Mailänder Vereinbarung von 313 nachgezeichnet.

An beiden Tagen um 15.00 Uhr geben die Ausstellungsgestalter in den Arkaden des Museumsgartens einen ersten Ausblick auf die Schau 2017. (APA, 14. 11. 2016)


Römerstadt Carnuntum, Öffnungszeiten bis 20. November 2016 und von 19. März bis 19. November 2017 täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr

Share if you care.