Fußgänger auf Kärntner Bundesstraße überfahren und schwer verletzt

12. November 2016, 11:30
12 Postings

Lenkerin übersah dunkel gekleideten Mann

Villach – Ein Fußgänger ist Freitagabend in Villach von einem Pkw niedergestoßen und schwer verletzt worden. Die Lenkerin des Fahrzeugs dürfte den dunkel gekleideten Mann zu spät bemerkt haben und konnte nicht mehr ausweichen. Der Asylwerber wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Villach gebracht, teilte die Polizei mit.

Die 57-jährige Kärntnerin war gegen 22.00 Uhr auf der B100, der Drautalbundesstraße unterwegs, als sie in Villach-Neufellach eine dunkel gekleidete Person in der Mitte der Fahrbahn wahrnahm. Sie bremste und wollte ausweichen, erfasste jedoch den 31-jährigen Asylwerber aus Algerien. Er wurde auf die rechte Fahrbahnseite geschleudert und blieb bewusstlos liegen.

Ein Alkoholtest bei der Lenkerin verlief negativ. Sie musste aufgrund ihres Schocks ebenfalls von der Rettung ins Krankenhaus Villach gebracht werden. (APA, 12.11.2016)

Share if you care.