Das wärmt nicht nur die Küche: Karfiol aus dem Rohr

Blog12. November 2016, 11:00
43 Postings

Ein ideales Gericht für verfrorene Naturen, um von innen gewärmt durch den Herbst und Winter zu gleiten

Um warm durch die kalte Jahreszeit zu kommen, haben unsere Ahnen auf lang gekochte Fleisch-Eintöpfe gesetzt. Doch auch Gemüse kann wärmen – vor allem gut gewürzt. Die Menge und Art der verwendeten Gewürzen richtet sich jedoch nach der individuellen Konstitution. Der Karfiol aus dem Rohr ist ein richtiger Immunbooster.

foto: neuensausderküche

Zutaten (für eine Person)

  • 1/2 Karfiol (Blumenkohl)
  • 1 Birne
  • 2 EL Mandeln
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Ras-el-Hanout (ersatzweise 1/2 TL Curry und 1/2 TL Paprika)
  • Salz

Zubereitung

Backrohr auf 200°C vorheizen. Karfiol in kleine Röschen zerteilen. Birne waschen und in Spalten schneiden. Mandeln hacken. Schalotte schälen und in feine Scheiben schneiden.

Diese Zutaten auf einem Backblech vermischen, salzen, mit Ras-el-Hanout würzen und mit Olivenöl beträufeln. Noch einmal durchmischen, die Masse in der Mitte des Blechs zusammen schieben und ins Rohr geben. Nach 15 Minuten neuerlich durchmischen und zusammenschieben und weitere 15 Minuten backen.

Mit klein gehacktem Selleriegrün und Zitronensaft würzen.

Aus der Sicht der TCM

Ein wenig Theorie: In der TCM hat jedes Nahrungsmittel eine thermische Wirkung. Auf einer Temperatur-Skala von stark wärmend nach stark kühlend: Wurst, Wildfleisch, Fleisch, Schalentiere, Fisch, Eier, Hartkäse, Butter, Nüsse, Hülsenfrüchte, Getreide, Wurzelgemüse, Gemüse, Früchte, Milch, Südfrüchte, Salat, Yoghurt.

Entsprechende Kochmethoden und Gewürze können die thermische Wirkung verstärken oder ausgleichen. Die Wärme bringendste Kochmethode ist Grillen, gefolgt von kochen mit Alkohol, braten, backen, rösten, im Druckkochtopf, kochen und schmoren bei 100° Grad, dünsten, blanchieren, dämpfen.

Die marokkanische Gewürzmischung Ras-el-Hanout ist eine vielschichtige bittere, etwas scharfe Mischung aus zahlreichen Komponenten, darunter Kurkuma, Koriander, Cumin, Pfeffer, Paprika, Ingwer, Sesam, Piment, Anis oder Zimt. Ras-el-Hanout wirkt wärmend und schleimlösend. (Pascale Neuens, 12.11.2016)

Pascale Neuens ist Architektin und Foodbloggerin. Als leidenschaftliche Köchin litt sie plötzlich an Histamin-, Fruktose- und Laktoseintoleranz. Die extrem eingeschränkte Lebensmittelauswahl forderte ihre Kochkreativität und mithilfe ihrer Ausbildung zu TCM-Ernährungsberaterin fand sie eine für sich neue, gut verträgliche Ernährungsweise. Der Blog neuensausderkueche.com bietet neben bunten und saisonalen Rezepten zum "fit essen" Einblick in die Wirkweise der Lebensmittel nach TCM und ist auf Facebook, Pinterest und Instagram vertreten.

Share if you care.