Tschechien: Dienstbier und Nemecek verlassen Regierung

11. November 2016, 16:41
5 Postings

Menschenrechtsminister Dienstbier und Gesundheitsminister Nemecek müssen gehen

Prag – Der tschechische Premier Bohuslav Sobotka hat am Freitag eine bereits in Aussicht gestellte Regierungsumbildung vollzogen. Das sozialdemokratische Staatsoberhaupt entließ sowohl Menschenrechtsminister Jiri Dienstbier, als auch Gesundheitsminister Svatopluk Nemecek, die beide seiner CSSD angehören.

Nemecek werde durch den bisherigen Direktor des Prager Krankenhauses, Motol Miloslav Ludvik, und Dienstbier durch den CSSD-Abgeordneten Jan Chvojka ersetzt, teilte Sobotka mit.

Verluste abfangen

Sobotka hatte die Rochade bereits vergangene Woche angekündigt. "Wir brauchen frisches Blut [...] Einige Kollegen sind müde und brauchen einen Wechsel", hatte er erklärt. Tschechische Medien interpretierten den Schritt als Reaktion auf die Niederlage von Sobotkas Sozialdemokraten bei den Regional- und Teilsenatswahlen im Oktober.

So sollen befürchtete Verluste bei den Parlamentswahlen im Herbst 2017 abgefangen werden. (APA, 11.11.2016)

Share if you care.